Geschichte

Die Pferdestraßenbahn in Moabit

Man sieht es den Gebäuden heute nicht mehr an. Aber dort, wo jetzt verschie­dene Initia­tiven und Firmen resi­dieren, befand sich mitten im Wohn­viertel in der Walden­ser­straße 4 ein Stra­ßen­bahn­depot. Aber ein ganz beson­deres, denn dies [...]

Geschichte

Das Sammellager Levetzowstraße

Eine der größten Synagogen Berlins befand sich in der Levet­zow­straße an der Ecke zur Jagow­straße. Genau genommen waren es sogar zwei Synagogen, eine für die Wochen­tage und die große, die zu beson­deren Anlässen genutzt wurde. [...]

Orte

Das längste Haus Moabits

Mit 500 Metern ist das neue Büro­haus in der Euro­pa­city nicht nur das längste Gebäude in Moabit, sondern neben dem Ex-Flug­­hafen Tempelhof auch das zweit­längste Berlins. Unter dem Namen „QH Track“ wird es in der [...]

Geschichte

Die Kriegsakademie

Wer Krieg führt, muss auch Soldaten und Führungs­per­sonal ausbilden. Die Preu­ßi­sche Kriegs­aka­demie wurde bereits 1810 gegründet, schon 1653 gab es sogar eine Ritter­aka­demie. Die Preu­ßi­sche Kriegs­aka­demie wurde nach dem Ersten Welt­krieg durch den Versailler Vertrag [...]

Orte

Institut für Gerichtsmedizin

Man kennt sie aus den Fern­seh­krimis, die Gerichts­me­di­ziner, die am Tatort schon halbe Gutachten abgeben. Dass dies nicht realis­tisch ist, kann man sich denken. In Wirk­lich­keit werden die Opfer und vermeint­li­chen Opfer von Gewalt­taten oder [...]

Geschichte

Stellwerkturm Beusselstraße

Das Stell­werk an der Beus­sel­brücke ist Teil der erhal­tenen Reste des histo­ri­schen Güter­bahn­hofs Moabit. Es wurde kurz vor der 1894 eröff­neten Bahn­sta­tion Beus­sel­straße von Karl Corne­lius errichtet. Diese ersetzte den ursprüng­li­chen Bahnhof Moabit, der sich [...]

Orte

Das Tor nach Moabit

Es gibt viele Wege nach Moabit, so etwa zwanzig. Der Beein­dru­ckendste aber ist meiner Meinung nach der über die Putlitz­brücke.Auf dem Weg vom Wedding verlässt man bald bewohntes Gebiet. Rechts das Virchow-Kran­ken­haus, links das Robert-Koch-Institut, [...]

Geschichte

Der Nordhafen

Hinter der Perle­berger Brücke, am west­li­chen Beginn der Heide­straße, liegt ein wenig versteckt der Nord­hafen. Heute ist er ein Ort der Erho­lung. Auf der Weddinger Seite kann man auf dem Rasen sitzen, sich sonnen, den [...]

Geschichte

Lehrter Bahnhof vor und nach dem Krieg

Anstelle des heutigen Haupt­bahn­hofs stand zwischen Inva­li­den­straße und Spree der Lehrter Bahnhof. Der Haupt­ein­gang, hier im Bild links, lag am Washing­ton­platz. Oben sieht man die Gleise der Stadt­bahn.

Geschichte

Autobau im Westhafen

Im vorigen Jahr­hun­dert war Moabit für einige Jahre auch Standort einer Auto­mo­bil­pro­duk­tion. Tausende Fahr­zeuge ließ die US-ameri­­ka­­ni­­sche Firma „Ford Motor Company“ im West­hafen bauen. Möglich war dies, weil es im 1923 fertig­ge­stellten Hafen­ge­lände viele freie [...]

Geschichte

Die Entlastungsstraße

Schon ab 1952 gab es im inner­städ­ti­schen Grenz­ge­biet Probleme mit dem Ost-West-Verkehr. Erst recht aber mit dem Mauerbau: Straßen und Plätze waren durch die Grenze unter­bro­chen, die berühm­testen waren sicher der Pariser und der Pots­damer [...]

Orte

Die Hansabrücke

Die Hansa­brücke verbindet das Hansa­viertel über die Alto­naer Straße mit der Levet­zow­straße und über­spannt die Spree als Stahl­bo­gen­brücke mit Beton­fahr­bahn, die die im Zweiten Welt­krieg zerstörte alte Hansa­brücke seit 1953 ersetzt.Diese Über­gangs­kon­struk­tion wurde Anfang der [...]

Geschichte

Die Judenwiese

Das Gebiet im Spree­bogen südlich der Levet­zow­straße, zwischen Hansa­brücke und Gotz­kow­sky­brücke, bestand früher nur aus sump­figen Wiesen. Nachdem der Kurfürst 1751 dem Schutz­juden Benjamin Elias Wulff die Geneh­mi­gung erteilte, hier die Bleiche für seine am [...]

Geschichte

Das alte Stadtbad in der Turmstraße

In der Turm­straße 85 öffnete 1892 die erste städ­ti­sche “Volks­ba­de­an­stalt” Berlins. Zumin­dest die erste funk­tio­nie­rende, denn bereits 1855 ist ein ähnli­ches Hallenbad nahe des Alex­an­der­platzes errichtet worden, das aber kurz darauf aufgrund von Konstruk­ti­ons­män­geln wieder [...]

Geschichte

Das Gericke-Haus

Zwischen der Gotz­kow­sky­straße und der Zinzen­dorf­straße befindet sich eines der ältesten Gebäude Moabits, das Gericke-Haus, Alt-Moabit 71. Es wurde für den Land­wirt und Gärtner Ferdi­nand Gericke errichtet, vermut­lich im Jahr 1851. Das frei stehende Wohn­haus [...]

Orte

Gedenkort Güterbahnhof Moabit

55.000 Berliner Juden und Jüdinnen wurden während des Faschismus ermordet. Die meisten sind zuvor in Konzen­tra­ti­ons­lager depor­tiert und dort umge­bracht worden. Der größte Depor­ta­ti­ons­bahnhof war der in Moabit. Hier wurde der mili­tä­ri­sche Teil des Güter­bahn­hofs, [...]

Geschichte

Radialsystem VIII

Die beiden Gebäude in der Straße Alt-Moabit, direkt neben der Gotz­kow­sky­straße, sind zwar auffällig, trotzdem weiß kaum jemand, was dahin­ter­steckt. Das Haus an der Ecke mit der großen Halle diente unter dem Namen “Universal Hall” [...]

Geschichte

Das verschwundene Gymnasium

In der östli­chen Turm­straße, kurz vor dem riesigen Komplex des Krimi­nal­ge­richts, schaut am Rande eines dicht bewach­senen Grund­stücks ein freund­li­cher Kopf hervor. Die sichtbar in die Jahre gekom­mene Büste zeigt Wilhelm Schwartz, geschaffen wurde sie [...]

Orte

Arminius-Markthalle

Im 19. Jahr­hun­dert gab es in Berlin zahl­reiche offene Märkte. So auch in Moabit an der nord­west­li­chen Ecke Turm- und Strom­straße. Dieser zog später in den mitt­leren Teil des Kleinen Tier­gar­tens und in den 1870er [...]

Orte

Poststadion

Von außen kaum sichtbar liegt das Post­sta­dion etwas versteckt, einge­bettet in den Fritz-Schloß-Park. Errichtet wurde es im Jahr 1929 für den Post­sport­verein Berlin, daher auch sein Name. Zuvor befand sich dort ein Exer­zier­platz des Mili­tärs. [...]

Orte

Sozialgericht Berlin

In der Inva­li­den­straße 52, schräg gegen­über des Haupt­bahn­hofs, steht das Berliner Sozi­al­ge­richt. Das Gebäude wurde 1874 als Verwal­tungs­ge­bäude der Berlin-Hamburger Eisen­­­bahn-Gesel­l­­schaft errichtet. Daran erin­nern noch die Figuren auf dem Dach. Archi­tekt war Fried­rich Neuhaus, der [...]

Geschichte

Der alte Borsigsteg

Der Borsig­steg wurde 1904–1906 als Fußgän­ger­brücke über die Spree errichtet und stellte eine Verbin­dung her zwischen Dort­munder und Flens­burger Straße bzw. zwischen dem Moabiter Indus­trie­ge­biet (um die heutige Essener Straße herum) und dem schnell wach­senden [...]

Geschichte

Fernsprechamt Moabit

Außer dem Fern­sprechamt Nord­west in der Levet­zow­straße exis­tierte auch das Fern­sprechamt 2 in der Lübe­cker Straße, das später “Fern­sprechamt Moabit” hieß.Seit den 1890er Jahren waren die Vermitt­lungs­stellen in freien Räumen der bestehenden Post­ämter unter­ge­bracht. Doch die [...]

Geschichte

Die ADREMA

Die ADREMA war ein Indus­trie­be­trieb, der 1913 von Julius Gold­schmidt gegründet worden war. Der Name ADREMA steht für „Adres­sier­ma­schinen“ und beschreibt dadurch das Haupt­pro­dukt der Firma: Elek­trisch betrie­bene Maschinen zum massen­weisen Adres­sieren von Firmen­post. Nachdem [...]

Orte

Die Sonnenuhr im Park

Ältere Sonnen­uhren, die vor 1980 einge­richtet wurden, haben einen Nach­teil: Sie gehen sieben Monate im Jahr um eine Stunde nach, weil sie während der Sommer­zeit nicht umge­stellt werden können.So ergeht es zwar auch der Sonnenuhr [...]

Geschichte

Fernsprechamt Nordwest

In der Levet­zow­straße fällt ein Gebäude auf: Über der gebo­genen Durch­fahrt der Haus­nummer 11 thront ein stili­sierter Adler auf einer von einem Blitz über­zo­genen Welt­kugel. Und auch das markante Zick­zack­or­na­ment über dem Haupt­ge­sims zeugt von [...]

Geschichte

Loewe: Waffen und Nähmaschinen

Noch heute stehen einige der wich­tigsten Indus­trie­bauten des eins­tigen Indus­trie­kon­zerns “Ludwig Loewe & Co.”. Die Ferti­gungs­hallen in der Hutten­straße 17–19 gehören heute zu Siemens Energy. Eben­falls noch erhalten ist die dama­lige Fräs- und Bohr­ma­schi­nen­fa­brik in [...]

Geschichte

Kriminalgericht

Das Krimi­nal­ge­richt Moabit ist das größte seiner Art in ganz Europa. Der Name bezieht sich aller­dings nur auf das Gebäude, denn eine Instanz “Krimi­nal­ge­richt” exis­tiert gar nicht. Statt­dessen sind hier die Straf­kam­mern des Land­ge­richts Berlin [...]

Geschichte

Justizvollzugsanstalt

Das „König­liche Unter­su­chungs­ge­fängnis im Stadt­teil Moabit“ wurde 1881 in Betrieb genommen. Heute warten hier rund 970 Häft­linge auf ihren Prozess oder sitzen eine Frei­heits­strafe ab, wenn sie zu weniger als zwei Jahren Haft verur­teilt wurden. Der [...]

Geschichte

Das Krankenhaus Moabit

Das Areal an der Turm­straße 21 ist heute noch gut als Kran­ken­haus erkennbar, auch wenn es seit 2001 gar keines mehr ist. Immerhin ist ihm das Schicksal anderer Berliner Kran­ken­haus­ge­lände erspart geblieben, hier wurden keine [...]

Geschichte

Porzellan von Schumann

Nur 4.000 Jahre nach seiner Erfin­dung glückte im 18. Jahr­hun­dert auch in Deutsch­land die Herstel­lung von Porzellan. Zuerst ins Sachsen, dann in der König­li­chen Porzellan-Manu­­faktur (KPM) in Berlin.70 Jahre später entstand der KPM ernst­zu­neh­mende Konkur­renz. [...]

Geschichte

Oben unten Gottesort

Ich komme von unten. Die Station unter der Erde heißt Turm­straße, der Name weist nach oben‑, von unten herauf, über die Erde, auf den Turm; hier wäre die erste Gele­gen­heit der Turm der Heilands­kirche, 87 m [...]

Geschichte

AEG Turbinenwerk

Der heute noch eindrucks­vollste und vermut­lich auch größte Indus­triebau in Moabit ist die Turbi­nen­halle entlang der Berli­chin­gen­straße. Das von Peter Behrens geplante und 1909 fertig­ge­stellte Gebäude gehört zu den bekann­testen Bauten der Indus­trie­ar­chi­tektur in Deutsch­land. [...]

Geschichte

Borsig: Eisenbahn- und Maschinenbau

1831 hatte die König­liche Seehand­lung die Dampf­schiff­fahrt in und um Berlin über­nommen und begann auch selbst den Bau von Binnen­schiffen. An der Kirch­straße gab es bereits eine Maschi­nen­bau­an­stalt, 1844 kam eine Eisen­gie­ßerei dazu.1835 wurde der [...]

Kiezpunkte

Moabiter Apotheke

Es ist wohl das älteste Gebäude Moabits und mit Sicher­heit auch die älteste Apotheke: Das Haus Alt-Moabit 18, direkt neben dem Gefängnis, stammt aus dem Jahr 1857. Der Phar­ma­zeut Wilhelm Julius Barne­witz ließ die Moabiter [...]

Geschichte

Denkmäler

Ein Denkmal kann eine gute Sache sein. Allein der Name – Denk mal – weist bereits auf die Funk­tion hin, Menschen zum Denken, zum Nach­denken zu animieren. Meis­tens beziehen sich Denk­mäler auf vergan­gene Vorkomm­nisse oder [...]

Orte

Berliner Stadtmission

Die Geschichte der Berliner Stadt­mis­sion begann schon im 19. Jahr­hun­dert. Sie wurde 1877 als Hilfs­or­ga­ni­sa­tion gegründet und gilt als freies Werk der Evan­ge­li­schen Kirche. Die Stadt­mis­sion ℠ leistet missio­na­ri­sche und diako­ni­sche Arbeit und will beson­ders [...]

Orte

BVG-Betriebsschule

Neben dem südli­chen Eingang des U‑Bahnhofs Turm­straße befindet sich ein unschein­barer Bau, der nach außen hin abge­schottet ist, Gitter versperren den Zugang. In den Schau­kästen an der Fassade stehen Fotos von U‑Bahnen, alte Schilder, gebas­telte [...]

Orte

U‑Bhf. Turmstraße

Schon die Über­schrift dieses Arti­kels ist falsch. Formal wird im Deut­schen das Wort Bahnhof nicht „Bhf.“ abge­kürzt, sondern „Bf.“ Warum das bei der BVG anders ist, bleibt deren Geheimnis. Es gibt auch noch andere Beson­der­heiten, [...]

Orte

Europacity

Als Klaus Wowe­reit in den Nuller­jahren der Regie­rende Bürger­meister von Berlin war, begann die Planung für das größte Neubau­pro­jekt seit der Wieder­ver­ei­ni­gung. Damals konnte sich noch kaum jemand richtig vorstellen, was es bedeutet, ein komplett [...]

Geschichte

Lehrter Straße

Die Lehrter Straße ist etwas Beson­deres. Sie ist so gar nicht typisch, aber irgendwie doch total Moabit. Teil­weise Wohn­ge­gend, einst aber auch zwei Gefäng­nisse und viel Militär, dann abseits an der Mauer, heute auch Gewerbe, [...]

Orte

Die Polizei

„Der Poli­zei­prä­si­dent in Berlin“ war über Jahr­zehnte auch in Moabit sehr präsent. Wachen und andere Stütz­punkte findet man in der Perle­berger Straße, Inva­li­den­straße, Krupp­straße, im Neuen Ufer und zweimal Alt-Moabit. Dazu kommt die Bundes­po­lizei am [...]

Orte

Moabiter Wandbilder

Nicht in Moabit, aber ganz nahe dran entstand 1975 das erste nicht-kommer­­zi­elle Wand­bild im dama­ligen West-Berlin. Der Künstler Ben Wagin malte seinen Welt­baum an eine Fassade neben dem S‑Bahnhof Tier­garten, als Mahnung gegen die Umwelt­zer­stö­rung. [...]

Orte

Classic-Remise

Der eins­tige Betriebshof VII Moabit in der Wiebe­straße war ab 1901 der größte Stra­ßen­bahnhof Europas. Doch der West-Berliner Senat verbannte die Stra­ßen­bahn in den 1960er Jahren aus dem Stadt­ver­kehr und so wurde aus dem eins­tigen [...]

Orte

St. Johanniskirche

Als sie errichtet wurde, stand sie allein auf einem Hügel, dem soge­nannten Moabiter Berg. Die Kirch­straße führt vom Tier­garten kommend direkt auf sie zu. St. Johannis gehört zu den vier Kirchen, die Karl Fried­rich Schinkel [...]

Orte

Stephankiez

Der Stephan­kiez hat seine eigene Atmo­sphäre, manche verglei­chen sie mit Paris. Zum fran­zö­si­schen Charme fehlen ihm jedoch die Bistros und Cafés. Der zentrale Platz mit seinem Spiel­platz erin­nert aber schon an die kleinen Pariser Kiez­plätze, [...]