• In Moabit finden regel­mä­ßige Führungen durch die Geschichte statt. Die „Berliner Spuren­suche“ schaut vor allem auf die Geschichte der Armen, der Unter­drückten und derje­nigen, die sich zur Wehr gesetzt haben. Schwer­punkte sind Mitte, der Wedding und eben Moabit. Hier hat sich vor allem die „Gauner­tour“ [...]
  • Die Frau vom Ordnungsamt schreit mich von hinten an: „Finden Sie das lustig?“ Perplex drehe ich mich um, sie meint tatsäch­lich mich. Offenbar macht sie mein T‑Shirt dermaßen wütend, dass ich Angst habe, sie würde gleich einen Herz­in­farkt erleiden. Auf dem Shirt ist „Unord­nungsamt“ aufge­druckt, [...]
  • Kein Bild
    In einem Schnell­re­stau­rant in der Turm­straße griff gestern in den frühen Morgen­stunden ein 36-jähriger Mann zwei Ange­stellte an. Mit einem abge­bro­chenen Flaschen­hals atta­ckierte er einen der beiden, wobei ein 23-Jähriger Schnitt­ver­let­zungen an der Hand und am Unterarm erlitt. Trotzdem konnte der Angreifer noch von den [...]
  • In der Nacht zu gestern brannte der offene Container an der Ecke Sickingen- und Berli­chin­gen­straße. Und auch zahl­rei­cher Müll, der sich davor auf dem Gehweg gesam­melt hat, brannte. Durch das Feuer wurde die Markisen sowie die Leucht­re­klame des kleinen Pizza-Imbisses zerstört. Glück­li­cher­weise waren die Metall­rollos [...]
  • An der Baustelle der Wasser­werke in der Perle­berger Straße kam es heute Mittag zu einer Havarie: Ein Bagger rammte an der Kreu­zung zur Rathe­nower Straße eine Gaslei­tung, die dadurch beschä­digt wurde. Derzeit ist die Gegend groß­flä­chig durch die Polizei abge­sperrt, selbst Anwohner kommen nicht durch. [...]
  • Kein Bild
    Das Depor­ta­ti­ons­mahnmal in der Levet­zow­straße ist mit Anti-Israel-Parolen beschmiert worden. Gestern Nach­mittag hat eine Passantin vier gesprühte Schrift­züge entdeckt („Fuck Israel“, „Free Pales­tine“) und die Polizei infor­miert. Diese hat die Schrift­züge über­klebt. Der Poli­zei­liche Staats­schutz hat die weiteren Ermitt­lungen über­nommen.Das Mahnmal erin­nert an das Sammel­lager [...]
  • Seit 45 Jahren steht er in seinem Buch­laden in der Turm­straße: Bart und Pfeife sind sein Marken­zei­chen, aber auch seine Güte und Kompe­tenz. Kinder, Erwach­sene, Rentner und Juristen vom Gericht gegen­über – alle sind will­kommen, werden freund­lich begrüßt und bedient. Da hat Amazon keine Chance.
  • Kein Bild
    Noch sind die heißen Tage nicht da, aber sie werden kommen. Und mit ihnen die Durst­strecke für die Stadt­bäume, da es dann manchmal wochen­lang kaum regnet.Nach Angaben der Initia­tive Wald­straße Moabit ist die Boden­feuchte bereits Anfang Mai 2024 geringer als im Vorjahr und hat schon [...]

Zufallsbekanntschaften

Geschichte

Einstiges jüdisches Leben

Im Südwesten von Moabit, dem West­fä­li­schen Viertel sowie im Hansa­viertel, gab es bis zur Nazi­zeit ein ausge­prägtes jüdi­sches Leben. Rund­herum lebten in der ersten Hälfte des 20. Jahr­hun­derts tausende Jüdinnen und Juden. Drei Synagogen waren [...]

Geschichte

Teufels Brandstifter-Prozess

Nachdem im Mai 1967 in Brüssel etwa 300 Menschen beim Brand eines Kauf­hauses ums Leben gekommen waren, veröf­fent­lichte die Kommune 1 in Berlin zwei sati­ri­sche Flug­blätter mit den Titeln „Wann brennst du, Konsu­ment?“ und „Wann brennen die [...]

Geschichte

Fernsprechamt Nordwest

In der Levet­zow­straße fällt ein Gebäude auf: Über der gebo­genen Durch­fahrt der Haus­nummer 11 thront ein stili­sierter Adler auf einer von einem Blitz über­zo­genen Welt­kugel. Und auch das markante Zick­zack­or­na­ment über dem Haupt­ge­sims zeugt von [...]

Geschichte

Gefängnis Lehrter Straße

Mitten in der Lehrter Straße steht ein großes, abwei­sendes Gebäude mit schmut­ziger Fassade und vergit­terten Fens­tern. Die eins­tige Arrest-Anstalt des Mili­tärs war 1901 eröffnet worden. Sie diente später als ziviles Frau­en­ge­fängnis und war auch teil­weise [...]

Geschichte

Das verschwundene Gymnasium

In der östli­chen Turm­straße, kurz vor dem riesigen Komplex des Krimi­nal­ge­richts, schaut am Rande eines dicht bewach­senen Grund­stücks ein freund­li­cher Kopf hervor. Die sichtbar in die Jahre gekom­mene Büste zeigt Wilhelm Schwartz, geschaffen wurde sie [...]

Geschichte

Der ULAP

1879 begann der Aufbau eines Messe­ge­ländes west­lich des alten Berlins. Das Gelände zwischen Lehrter Bahnhof, Inva­li­den­straße und Alt-Moabit ist aufgrund seiner markanten drei­eckigen Form auf Stadt­plänen gut zu erkennen, es wird jedoch vom S‑Bahn-Viadukt geteilt. [...]

Bücher

1872–1972 Städtisches Krankenhaus Moabit

Fest­schrift zum 100-jährigen Bestehen. Das Buch bietet einen Blick in die Entwick­lung von den Bara­cken­sta­tionen des 19. Jahr­hun­derts zu einem modernen Kran­ken­haus. Zahl­reiche Fotos, auch schon aus der Anfangs­zeit, macht das Buch beson­ders inter­es­sant, dazu [...]

Bücher

1933 Tiergarten 1945

Verfol­gung und Wider­stand in einem Berliner Innen­stadt­be­zirkDieses Büch­lein von 1984 war der Versuch eines Über­blicks über das Thema NS-Zeit, Verfol­gung und den Wider­stand dagegen. Der Autor Heiko Roskamp beleuchtet den Alltag und die Situa­tion derje­nigen, [...]

Geschichte

Letzte jüdische Schule Deutschlands in Moabit

Als einen sicheren Hafen beschrieben Jugend­liche ihre Schule in der Moabiter Siemens­straße 15. Während außer­halb die Nazi­horden regierten und jüdi­sche Geschäfte zerstörten, blieb dieses kleine Internat unan­ge­tastet. Tatsäch­lich duldete der NS-Staat die Mischung von Schule [...]

Orte

Die Polizei

„Der Poli­zei­prä­si­dent in Berlin“ war über Jahr­zehnte auch in Moabit sehr präsent. Wachen und andere Stütz­punkte findet man in der Perle­berger Straße, Inva­li­den­straße, Krupp­straße, im Neuen Ufer und zweimal Alt-Moabit. Dazu kommt die Bundes­po­lizei am [...]

Geschichte

Das Hansa-Theater

Moabit hat auch eine eigene Thea­ter­ge­schichte. Das berühm­teste Haus war wohl das Hansa-Theater, Alt-Moabit 48. Auf der Thea­ter­bühne standen Stars wie die noch junge Marlene Diet­rich, Heinz Erhardt, Paul Esser, Herbert Fritsch, Harald Juhnke, Brigitte [...]