Menschen

Interview: Im Knast

André H. ist im Herbst 2011 wegen gefähr­li­cher Brand­stif­tung fest­ge­nommen worden und wurde im Früh­jahr 2012 zu sieben Jahren Gefängnis verur­teilt. Nach dem Inter­view über seine Straf­taten haben wir auch über seine Zeit im Knast […]

Menschen

Interview mit dem „Feuerteufel“

Im Sommer 2011 gab es in Berlin eine beson­ders massive Häufung von Brand­an­schlägen auf Autos. Die Serie begann Anfang Juni und endete Ende August. In der Presse nannte man ihn bald den „Feuer­teufel“. Da es […]

Menschen

Klara Franke

„Wenn Du was errei­chen willst, musst Du den Poli­ti­kern auf die Füße treten!“ Mit diesem Motto trat Klara Franke (1911–1995), die Kiez­mutter der Lehrter Straße, aktiv für die Inter­essen ihrer Mitbürger, für benach­tei­ligte Gruppen der […]

Menschen

Jörn Jensen

Jörn Jensen war von 1995 bis 2000 im West­teil Berlins der erste Bezirks­bür­ger­meister der Grünen und setzte sich sehr für die Menschen in Tier­garten ein. Als erster Bürger­meister verzich­tete er zudem auf einen eigenen Dienst­wagen. […]

Geschichte

lngeborg Drewitz: Moabit

Inge­borg Drewitz (1923 bis 1986) war eine Berliner Schrift­stel­lerin, nach ihr ist im Südosten Moabits eine Straße benannt. Sie war die erste Schrift­stel­lerin Deutsch­lands, die nach der NS-Zeit einen Roman über Konzen­tra­ti­ons­lager schrieb. Auch sonst […]

Geschichte

Wir kamen gerade so hin

1983 brachte der Nishen-Verlag eine neue Serie heraus unter dem Titel „Erzähltes Leben“. Dort kamen „ganz normale“ Berli­ne­rInnen zu Wort. In der ersten Folge war das Hilde­gard Schön­rock, die 1910 in Moabit geboren wurde und dort […]

Menschen

Positive Enttäuschung

Es gibt Lokale, die haben einen wirk­lich schlechten Ruf bei Taxi­fah­rern. Und der ist meist auch begründet. Als ich schon ewig an der Halte am U‑Bhf. Turm­straße stand, bekam ich einen Auftrag zu genau solch […]

Menschen

Eugen Wolbe – verfolgter Lehrer

Den 1873 gebo­renen Eugen Wolbe verband viel mit Moabit. 1904 wurde er Lehrer in der 5. Real­schule (später Fichte‑, Moses-Mendels­­sohn- und heute Theodor-Heuss-Schule) in der Stephan­straße 2. Parallel zu seiner Lehrer­tä­tig­keit war er Heraus­geber mehrerer […]

Menschen

Klaus-Peter Rimpel

Klaus-Peter Rimpel war schon als Jugend­li­cher von Büchern begeis­tert. Und so war es nur folge­richtig, dass er nach mehreren Stationen 1979 seine eigene Buch­hand­lung eröff­nete. Er wurde zum Inbe­griff des Buch­händ­lers, der eng mit seinem […]

Menschen

Siegfried Walter

Ursprüng­lich komme ich aus Neukölln. 1967 habe ich eine Flei­scherei in der Wils­na­cker Straße 40 über­nommen, kurz vor der Perle­berger Straße. Damals gab es in der Gegend noch mehrere Flei­sche­reien. Als der ehema­lige Eigen­tümer in […]

Menschen

Mechthild Merfeld

Mein Name ist Mecht­hild Merfeld. Ich wurde 1941 geboren und stamme aus Kassel. Ab 1972 war ich beim Arbeits­kreis deut­scher Bildungs­stätten, einem Bundes­ver­band außer­schu­li­scher poli­ti­scher Bildung in Bonn beschäf­tigt, erst als Refe­rentin, ab 1974 als […]

Menschen

Lydia Rabinowitsch-Kempner

Versteckt in einem Zimmer, das den normalen Besu­chern des Gesun­d­heits- und Sozi­al­zen­trums Moabit sonst verschlossen ist, hängt ein Foto sowie eine kleine Gedenk­tafel für Lydia Rabi­­no­­witsch-Kempner. Obwohl seit 2016 eine Straße in der Euro­pa­city nach […]

Menschen

Oma Nethe

Trauer um Oma Nethe: Warum eine Beer­di­gung auch ein Freu­den­fest sein kann. Oma Nethe, so haben wir sie in unserer Familie genannt, war ein außer­ge­wöhn­lich guter Mensch. Enkel­kinder, Kinder, Nichte, Freunde und Bekannte kamen alle, […]

Menschen

Amri, der Terrorist

Am 19. Dezember 2016 fuhr der Tune­sier Amis Amri mit einem gestoh­lenen LKW am Breit­scheid­platz in den Weih­nachts­markt. 12 Menschen wurden dabei getötet, ein weiterer starb mehrere Jahre später an den Folgen der Tat. 55 […]

Menschen

Adam, nicht Jakob

Es geht uns gut. Auch wenn man von Hartz IV lebt, sich kein Kino leisten kann und nur einmal im Jahr eine neue Hose oder ein Paar Schuhe. So habe ich es empfunden, als ich […]

Menschen

Micha

Als wir uns getroffen haben, hast Du bei „Moabit hilft“ geholfen. Schon am nächsten Tag bist Du bei mir einge­zogen. Es waren schöne Jahre, die dann folgten, auch wenn sie manchmal stressig waren. Aber Du […]

Geschichte

Martinikenfelde

Alt-Moabit an der Gotz­kow­sky­straße, heute eine laute und stark befah­rene Kreu­zung. Ende des 17. Jahr­hun­derts erhielt hier der Fran­zose Jaques Martin ein Haus, von dem aus er seiner Arbeit nach­gehen sollte: Martin war Zaun­setzer im […]

Geschichte

Mathilde Jacob

Dass der Mathilde Jacob mit einem eigenen Platz und einer Stele gedacht wird, ist unge­wöhn­lich. Zu Lebzeiten stand sie kaum in der Öffent­lich­keit und erst vier Jahr­zehnte nach ihrem Tod wurden ihre Leis­tungen bekannt. Formal […]

Menschen

Meine Jugend in Moabit

Anfang 1943 kommt eine Nach­richt ohne Sieges­fan­fare. Stalin­grad ist gefallen und die sechste Armee verloren. Von nun an hören wir von stra­te­gi­schen Rück­zügen. Auch daheim wird es unge­müt­lich, denn inzwi­schen haben die Ameri­kaner in Europa […]