• Kein Bild
    Am Mitt­woch­nach­mittag dreht sich im Stadt­schloss Moabit alles um Pflanzen:Nach­ba­rInnen sind zum Pflan­zen­tausch in den Stadt­schloss-Hof einge­laden. Es können Pflanzen aller Art getauscht werden – ob Kräuter, Blumen, Stauden, Sträu­cher, Obst‑, Gemü­se­pflanzen und Zimmer­pflanzen, auch Blumen­töpfe und Rest­erde ist will­kommen.Begleitet wird der Pflan­zen­tausch von weiteren [...]
  • Kein Bild
    Bereits vor zwei Tagen gab es in Moabit, Kreuz­berg und Baum­schu­lenweg an zehn Gewer­be­be­trieben und Wohnungen Haus­durch­su­chungen der Polizei. Mit dabei waren Beamte des SEK sowie des Finanz­amtes. Drei Männer im Alten zwischen 44 und 63 wurden fest­ge­nommen. Die insge­samt über 200 Poli­zisten sowie Mitar­beiter [...]
  • Am 27. September 2016 starb der iraki­sche Flücht­ling und drei­fache Fami­li­en­vater Hussam Hussein durch mehrere Poli­zei­schüsse. Zuvor waren die Beamten zum dama­ligen Flücht­lings­lager in der Krupp­straße gerufen worden, weil dort ein Mann ein sechs­jäh­riges Mädchen sexuell miss­braucht haben soll. Dieser wurde später zu einer Bewäh­rungs­strafe [...]
  • Wer Krieg führt, muss schießen können. Preußen führte gerne Krieg und brauchte entspre­chend viel Schieß­pulver. So wurden vor über 300 Jahren auf Befehl des preu­ßi­schen Königs Fried­rich Wilhelm I. außer­halb der Berliner Stadt­mauer, im heutigen Moabit, die König­li­chen Pulver­mühlen ange­legt, in denen aus Salpeter, Schwefel [...]
  • „Letztes schrift­li­ches Zeugnis und Gesprächs­pro­to­kolle vom BRD-Besuch 1987 aus dem persön­li­chen Besitz Erich Honeckers“ Erich Honecker, viele Jahre Staats- und Partei­chef in der DDR, verband eine schwere Erfah­rung mit Moabit. In der Unter­su­chungs­haft­an­stalt war er von Dezember 1935 bis Januar 1937 einge­sperrt, bevor er ins [...]
  • Seine Nach­barn in der Siemens­straße hat er mit Waffen bedroht. Die Polizei war sein regel­mä­ßiger Gast. Nun lebt der Nazi-Terro­rist Priem in Buch, auch dort waren sie bereits mit einer Hundert­schaft. Hoffent­lich haben die dortigen Nach­barn mehr Ruhe vor ihm.
  • Wenn Sie regel­mäßig darüber infor­miert werden möchten, was auf Moabit​.net erscheint, können Sie ab sofort den News­letter bestellen. Jeden Sonntag gibt es per E‑Mail einen Über­blick über die bei Moabit​.net veröf­fent­lichten Texte sowie ggf. weitere aktu­elle Infor­ma­tionen.
  • Kein Bild
    In einem der im Bau befind­li­chen Büro­bauten in der Heide­straße ist in der Nacht zu gestern ein Feuer ausge­bro­chen. Dabei handelt es sich um einen Teil des lang­ge­streckten Gebäudes an der George-Stephenson-Straße. Nach Angaben der Feuer­wehr konnte der Brand schnell gelöscht werden, es gab keine [...]

Zufallsbekanntschaften

Geschichte

Die Judenwiese

Das Gebiet im Spree­bogen südlich der Levet­zow­straße, zwischen Hansa­brücke und Gotz­kow­sky­brücke, bestand früher nur aus sump­figen Wiesen. Nachdem der Kurfürst 1751 dem Schutz­juden Benjamin Elias Wulff die Geneh­mi­gung erteilte, hier die Bleiche für seine am [...]

Geschichte

Von Claire zu Waldoff

Während sich die Spree fünf oder sechs mal von Norden nach Süden und von Süd nach Nord hebt, zackt der Stra­ßenzug Alt-Moabit / Inva­li­den­straße nörd­lich über den Fluss, als hätten sich die Stadt­planer vorge­nommen, das [...]

Geschichte

Flugblatt der FDJ in der Bandelstraße

In den 1950er Jahren waren West- und Ost-Berlin zwar poli­tisch, aber noch nicht durch eine Mauer getrennt. In dieser Zeit gab es eine massive Propa­ganda beider Seiten. Die „Freie Deut­sche Jugend“ (FDJ) war die Jugend­or­ga­ni­sa­tion [...]

Geschichte

Das Sammellager Levetzowstraße

Eine der größten Synagogen Berlins befand sich in der Levet­zow­straße an der Ecke zur Jagow­straße. Genau genommen waren es sogar zwei Synagogen, eine für die Wochen­tage und die große, die zu beson­deren Anlässen genutzt wurde. [...]

Geschichte

Sandkrug am Weinberg

Es gibt heute nichts mehr, was daran erin­nert, dass es in Moabit mal einen Wein­berg gab. Und doch befand sich auf dem Areal des heutigen Humboldt­ha­fens der „Hohe Wein­berg“. Dieser Wein­berg war ursprüng­lich Eigentum von [...]

Bücher

Versteckt in Tiergarten

Auf der Flucht vor den Nach­barn.Gedenk­buch von 1995 für die im Bezirk in der Zeit des Natio­nal­so­zia­lismus Unter­ge­tauchten.Dieses Buch zieht die Lese­rInnen auf beklem­mende Weise hinein in ein Thema, das lange Zeit kaum beachtet wurde. [...]

Orte

Kraftwerk Moabit

Am Ende der Putlitz­brücke, gegen­über der Einfahrt zum West­hafen, steht eine mäch­tige Burg­an­lage. Das Erschei­nungs­bild des Kraft­werks Moabit beein­druckt vor allem durch seine Größe. Trotzdem gehört es zu den Gebäu­de­kom­plexen, die man meist nicht bewusst [...]

Geschichte

Die Pferdestraßenbahn in Moabit

Man sieht es den Gebäuden heute nicht mehr an. Aber dort, wo jetzt verschie­dene Initia­tiven und Firmen resi­dieren, befand sich mitten im Wohn­viertel in der Walden­ser­straße 4 ein Stra­ßen­bahn­depot. Aber ein ganz beson­deres, denn dies [...]

Bücher

Moabit Milieu Zille

Die Zille-Sied­­lung hat so gar nichts mit dem Milieu zu tun, das ihr Namens­geber Hein­rich Zille in den ersten drei Jahr­zehnten des vorigen Jahr­hun­derts zeich­nete und vorher bereits foto­gra­fierte: Die Menschen in beengten, feuchten Wohnungen, [...]