Bücher

Die Großstadt-Detektive

Der jüdi­sche Junge Jona würde sich am liebsten wegzau­bern, als er vor seiner neuen Klasse in der Moabiter Schule steht. Und dann wird er auch noch neben den groß­mäu­ligen Deniz gesetzt, der ihn direkt als [...]

Bücher

Erich Honecker: Moabiter Notizen

„Letztes schrift­li­ches Zeugnis und Gesprächs­pro­to­kolle vom BRD-Besuch 1987 aus dem persön­li­chen Besitz Erich Honeckers“ Erich Honecker, viele Jahre Staats- und Partei­chef in der DDR, verband eine schwere Erfah­rung mit Moabit. In der Unter­su­chungs­haft­an­stalt war er [...]

Bücher

Nicht betteln, nicht bitten: Moabiter Streikunruhen 1910

Im September 1910 traten 141 Arbeiter der Kohlen­träger in Moabit wegen einer abge­lehnten Lohn­for­de­rung in den Streik. Verhand­lungen mit Arbei­ter­ver­tre­tern wurden abge­lehnt und Vermitt­lungs­vor­schläge blieben erfolglos. Eilends aus Hamburg geholte Streik­bre­cher, die zum Teil bewaffnet [...]

Bücher

Die Sass-Brüder: Meisterdiebe aus Moabit

Eine True Crime-Geschichte um die Brüder Franz und Erich Sass aus Moabit: Die beiden galten als zwei der berühmt-berüch­­tigsten Verbre­cher Deutsch­lands, die seit frühester Jugend jahre­lang ihr Unwesen getrieben hatten, bis sie ihr „Glück“ auch [...]

Bücher

Männer aus Moabit

„Frauen sind anders“, weiß einer der Prot­ago­nisten aus den Minia­turen in diesem Buch. „Wenn ich zum Beispiel eine Frau wäre, wäre ich sicher nicht hier.“ Hier, das ist der Berliner Stadt­teil Moabit, und noch genauer: [...]

Bücher

Recherche Haushofer

Annä­he­rung an den Autor der Moabiter Sonette Ein Buch von Anna Opel „Es gibt wohl Zeiten, die der Irrsinn lenkt …“ Eine Frau blickt von ihrem Balkon in Moabit auf den Kriegs­grä­ber­friedhof und auf das [...]

Bücher

Geschichten aus Europas größtem Kriminalgericht

Die Artikel, die die Autoren als Gerichts­re­porter für ihre Zeitungen geschrieben haben, doku­men­tieren den Alltag einer deut­schen Groß­stadt. Berichtet wird über kleine, ernste und weniger ernste, größere und über spek­ta­ku­läre Bege­ben­heiten in den Sälen des [...]

Bücher

Moabiter Hefte

Der Tatare Mussa Dshalil (auch: Musa Cälil) wurde 1941 im Alter von 35 Jahren als Polit­of­fi­zier in die Rote Armee einbe­rufen. Ein Jahr später kam er in deut­sche Kriegs­ge­fan­gen­schaft und wurde in eine Einheit der [...]

Bücher

Treffpunkt Berlin-Moabit

Über 30 Jahre lang war Dr. Detloff Klatt im 19. Jahr­hun­dert Seel­sorger im Zellen­ge­fängnis Moabit. Es wurde für ihn zum Treff­punkt der Welt, zu einem Hohl­spiegel, in dem sich die Strah­lungen der Zeit sammelten, ein [...]

Bücher

Moabiter Sonette

Es ist ein tragi­sches Buch, das Albrecht Haus­hofer geschrieben hat. Tragisch wie auch seine eigene Geschichte, die mit den 80 Sonetten eng verbunden ist. Denn Haus­hofer war zwar kein Nazi, aber auch nicht der typi­sche [...]

Bücher

Meine Jugend in Moabit

Bardorf ist ein Name, der Moabi­tern ein Begriff ist. Jahr­zehnte lang gehörte Optik Bardorf zu den festen Adressen in der Turm­straße. Mitt­ler­weile ist das Geschäft geschlossen, der Inhaber mit über 90 Jahren in Rente.Wolf­gang Bardorf [...]

Bücher

Dritter Hof links

Ende der Zwan­zi­ger­jahre auf der Schat­ten­seite von Babylon Berlin: In seinem 1929 erst­mals erschie­nenen Roman stellt Günther Birken­feld die Witwe Schwarzer mit ihren drei Kindern vor, die in den bedrü­ckenden Verhält­nissen einer Miets­ka­serne in Moabit [...]

Bücher

„... und ihrer aller wartete der Strick.“

Das eins­tige Zellen­ge­fängnis Moabit befand sich in der Lehrter Straße 3, nahe der Inva­li­den­straße. Einst galt es als Vorzei­ge­ge­fängnis, es war aber auch immer eines, in der poli­ti­sche Häft­linge unter­ge­bracht wurden.Das Buch von Johannes Tuchel [...]

Bücher

Moabiter Chronik

Am 1. Januar 1861 wurde Moabit nach Berlin einge­meindet. 1910 brachte Wilhelm Oehlert seine Moabiter Chronik heraus, Unter­titel: „Fest­gabe zur Feier der fünf­zig­jäh­rigen Zuge­hö­rig­keit des Stadt­teils Moabit zu Berlin“.Es war kein Buch, das man wie [...]

Bücher

„Insel“ Moabit

Wer möchte und über das geeig­nete Gefährt verfügt, kann Moabit heute mit den Boot oder Schiff umrunden. Von der Spree über Char­lot­ten­burger Verbin­dungs­kanal, West­ha­fen­kanal, Berlin-Span­­dauer Schiff­fahrts­kanal und Humboldt­hafen kommt man wieder zur Spree. Doch einige [...]

Bücher

Moabit Milieu Zille

Die Zille-Sied­­lung hat so gar nichts mit dem Milieu zu tun, das ihr Namens­geber Hein­rich Zille in den ersten drei Jahr­zehnten des vorigen Jahr­hun­derts zeich­nete und vorher bereits foto­gra­fierte: Die Menschen in beengten, feuchten Wohnungen, [...]

Bücher

Moabit – Licht und Schatten

1986 erschien dieses Foto­buch von Sigurd Wend­land mit Hard­­cover-Einband und der Widmung: “Allen unfrei­wil­ligen Insassen von Moabit”. Auf rund 100 Seiten sind zahl­reiche schwarz-weiße Fotos von schönen und häss­li­chen, unbe­kannten und über­se­henen Ecken unseres Stadt­teils [...]

Bücher

Der Stephankiez – Ein Altbauquartier im Wandel

Das 1992 erschie­nene Buch über den Stephan­kiez wurde 1992 von der Gesell­schaft für behut­same Stadt­er­neue­rung STERN heraus­ge­geben.Das Buch behan­delt die Entwick­lung des Vier­tels von Ende des 19. Jahr­hun­dert bis 1991. Vorge­stellt werden die unter­schied­li­chen Bautypen, [...]

Bücher

Eugen Wolbe – Lehrer und Privatgelehrter

Im Rahmen der Bücher­reihe “Jüdi­sche Minia­turen” stellt Itai Böing den Lehrer Eugen Wolbe vor. Wolbe war fast drei Jahr­zehnte Ober­lehrer an der 5. Real­schule in Moabit, der heutigen Theodor-Heuss-Schule. Kurz nach der Macht­über­gabe an die [...]

Bücher

Das Moabit-Buch

Das Heute baut darauf auf, was gestern war “Miss­traut den Grün­an­lagen” schrieb der Schrift­steller Heinz Knob­loch einst als ersten Satz seines Romans “Herr Moses in Berlin” über den kleinen Jüdi­schen Friedhof in Mitte, der zu [...]

Bücher

„Moabit“ von Volker Kutscher

Volker Kutscher kennt man im Zusam­men­hang mit den Filmen “Babylon Berlin”. Er schrieb die Bücher, auf die diese bislang teuerste deut­sche Fern­seh­pro­duk­tion aufbauen. Aber es gibt nicht nur die großen Romane, sondern u.a. ein Prequel, [...]

Bücher

Moabit

“Moabit, das kleine Land mit kleinen Eichen, grünen Wiesen, sandigen Wegen und zahl­losen Wirts­häu­sern” – solcherart aner­ken­nende Worte finden sich in dem Heft­chen “Moabit” von “Ad. Brenn­glas”, das 1848 seine dritte Auflage erlebte​.Es war das [...]

Bücher

Beusselstraße 23

Kind­heit im Berlin der 50er Jahre. “Ausge­hend von den Ereig­nissen an diesem Tag kommen Erin­ne­rungen zurück, die meine Kind­heits­er­leb­nisse in den 50er Jahre, Ausgangs­punkt die Berliner Beus­sel­straße, noch einmal Revue passieren lassen. Ich hoffe, dass [...]

Bücher

1872–1972 Städtisches Krankenhaus Moabit

Fest­schrift zum 100-jährigen Bestehen. Das Buch bietet einen Blick in die Entwick­lung von den Bara­cken­sta­tionen des 19. Jahr­hun­derts zu einem modernen Kran­ken­haus. Zahl­reiche Fotos, auch schon aus der Anfangs­zeit, macht das Buch beson­ders inter­es­sant, dazu [...]

Bücher

Wir kamen gerade so hin

Hilde­gard Schön­röck: Meine Kind­heit und Jugend in Berlin-Moabit Das Heft ist Teil der Serie “Erzähltes Leben” aus den 1980er Jahren, in der “ganz normale” Menschen aus ihrem Leben erzählen. Keine Promi­nenten, nicht spek­ta­kulär, aber immer [...]

Bücher

300 Jahre Moabit

Zur Geschichte eines Berliner Stadt­teils, von der huge­not­ti­schen Grün­dung 1718 bis zur Einge­mein­dung 1861.Das 360-seitige Werk von Bernd Hilde­brandt, heraus­ge­geben 2018 vom Heimat­verein und Geschichts­werk­statt Tier­garten, bietet einen sehr detail­rei­chen Einblick in die Entwick­lung Moabits. [...]

Bücher

Ein Spaziergang durch Moabit

“… wie Bolle auf dem Milch­wagen” Jürgen Grothe legt den Blick auf viele Details in der Geschichte Moabits. In kurzen, infor­ma­tiven Texten und ange­rei­chert mit zahl­rei­chen Schwarz-weiß-Fotos. Viele davon stammen aus der eigenen Samm­lung und [...]

Bücher

125 Jahre Krankenhaus Moabit

Das eins­tige Kran­ken­haus im Herzen Moabits konnte auf eine sehr bewe­gende Geschichte zurück­bli­cken. Als Seuchen­ba­ra­cken gegründet, wurde es im Laufe der Jahr­zehnte zu einer der wich­tigsten Kran­ken­häuser und Forschungs­ein­rich­tungen Berlins.Dieses 1997 erschie­nene Buch stellt zahl­reiche [...]

Bücher

nicht mißhandeln

Die beiden Worte, die den Titel bilden, sind gleich am Anfang des Buches als Faksi­mile zu finden. Sie standen auf dem Lauf­zettel des gefan­genen Chir­urgen Dr. Erich Simen­auer, der am 1. April 1933 in das wilde [...]

Bücher

Mahnort Güterbahnhof Moabit

Die Depor­ta­tion von Juden aus BerlinVon Berliner Bahn­höfen sind in der NS-Zeit etwa 55.000 Juden depor­tiert und zumeist ermordet worden. Die Mehr­zahl von ihnen wurde vom Güter­bahnhof Moabit aus verschleppt. Alfred Gott­waldt beschreibt in seinem [...]

Bücher

Versteckt in Tiergarten

Auf der Flucht vor den Nach­barn.Gedenk­buch von 1995 für die im Bezirk in der Zeit des Natio­nal­so­zia­lismus Unter­ge­tauchten.Dieses Buch zieht die Lese­rInnen auf beklem­mende Weise hinein in ein Thema, das lange Zeit kaum beachtet wurde. [...]

Bücher

1933 Tiergarten 1945

Verfol­gung und Wider­stand in einem Berliner Innen­stadt­be­zirkDieses Büch­lein von 1984 war der Versuch eines Über­blicks über das Thema NS-Zeit, Verfol­gung und den Wider­stand dagegen. Der Autor Heiko Roskamp beleuchtet den Alltag und die Situa­tion derje­nigen, [...]

Bücher

Endstation Moabit

“Nach Moabit” zu müssen, bedeutet oft nichts Gutes. Denn nicht selten heißt das: In Unter­su­chungs­haft oder zumin­dest vor das Krimi­nal­ge­richt. Dort stehen bereits seit 1882 Verbre­cher, mehr oder weniger böse Menschen, manchmal aber auch Unschul­dige [...]