Beusselstraße 23

Kind­heit im Berlin der 50er Jahre. “Ausge­hend von den Ereig­nissen an diesem Tag kommen Erin­ne­rungen zurück, die meine Kind­heits­er­leb­nisse in den 50er Jahre, Ausgangs­punkt die Berliner Beus­sel­straße, noch einmal Revue passieren lassen. Ich hoffe, dass es mir mit diesem Buch gelingt, den Leser in seine eigene Jugend­zeit zurück­zu­ver­setzen und die dama­ligen Zeiten anschau­lich darzu­stellen.”
Die versucht der Autor Hans-Jürgen Laabs auf 170 Seiten in 25 Kapi­teln, deren Bezeich­nungen schon für sich spre­chen: Z.B. Die Clique, Kiez­ver­gnügen, Früh­lings­ge­fühle, Unsere vier Wände oder einfach nur Oma.
Kein Buch, das neue Infor­ma­tionen bietet, das aber die Sicht eines Urein­woh­ners von vielen Jahr­zehnten bietet.


[ Artikel drucken oder PDF ]