Lageso: Helfer stellen Ultimatum

Die Initiative “Moabit hilft”, die seit zwei Wochen an der Aufnahmestelle für Asylbewerber in der Turmstraße die Hauptlast der Unterstützungsarbeit trägt, kritisiert mangelnde Hilfe bei der Koordination durch das Lageso. Ohne die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer hätte sich die Situation schon zu einer menschlichen Katastrophe entwickelt. Da aber trotz schöner Worte von der Politik noch keine Hilfe kam, zieht Moabit hiilft nun die Konsequenzen: “Wenn sich bis Freitag nichts an den Bedingungen ändert, werden wir unsere Arbeit hier einstellen müssen.” Nun ist der Senat und sein zuständiges Landesamt am Zuge.

 


ANZEIGE