Karnickelberg

Schon lange verloren gegangen ist die Bezeich­nung Karni­ckel­berg. Obwohl dies ja nie der offi­zi­elle Name war. Statt­dessen hieß es „Moabiter Berg“ und auch dies war eine maßlose Über­trei­bung. In Berlin heißt ja alles Berg, was höher ist als fünf Meter. Dies dürfte, nach alten Zeich­nungen zu urteilen, auch die Höhe des Moabiter Bergs gewesen sein. Er wurde umgangs­sprach­lich aber Karni­ckel­berg genannt, viel­leicht, weil es eher für die Kanin­chen ein wirk­li­cher Berg war.
Heute ist der Hügel nicht mehr als solcher zu erkennen. Er steht an der Straße Alt-Moabit, gegen­über der Kirch­straße. 1835 wurde darauf die Johan­nis­kirche errichtet, die dadurch etwas höher steht als die umlie­genden Gebäude. Deshalb muss man heute auch einige Stufen nach oben gehen, wenn man in die Kirche möchte.


[ Artikel drucken oder PDF ]