Bibliothek wackelt

Schon vor vier Jahren wurde geplant, dass die Bruno-Lösche-Biblio­thek an der Perle­berger Straße an einen neuen Standort umzieht. Dafür sollte auf dem Grund­stück Turm­straße 22, auf dem früher die Feuer­wache Moabit stand, ein Neubau errichtet werden. Es war geplant, dort eine größere Bücherei zu bauen, die mehr Platz als die jetzige bietet. Die oberen Etagen waren für Büros der Staats­an­walt­schaft vorge­sehen.

Wie die Zeitung Ecke Turm­straße jetzt schreibt, ist dieses Projekt nun aber gefährdet. Die Senats­fi­nanz­ver­wal­tung hat das Projekt gestoppt. Den Antrag des Bezirks Mitte, wenigs­tens die Planung zu Ende bringen zu können, wurde eben­falls abge­lehnt.

Mit der paral­lelen Nutzung durch eine Senats- und eine Bezirks­ein­rich­tung sollte ein neuer Weg auspro­biert werden. Der Bezirk ist finan­ziell allein nicht in der Lage, einen Neubau zu verwirk­li­chen. Die Justiz­ver­wal­tung versucht derzeit noch, den Finanz­se­nator umzu­stimmen.

Für den Bezirk wäre die neue Biblio­thek eine wesent­lich bessere Lösung, als den bishe­rigen Bau sanieren zu lassen. Zudem er nicht Eigen­tümer des Gebäudes ist, das mitt­ler­weile zu klein ist.


[ Artikel drucken oder PDF ]