Bibliothek soll umziehen

Die Bruno-Lösche-Bibliothek in der Perleberger Straße wird voraussichtlich in die Turmstraße umziehen. Die Senatsjustizverwaltung und das Bezirksamt Mitte planen einen Neubau am Rand des Geländes des ehemaligen Krankenhauses Moabit. Dort wurde bereits vor einigen Jahren ein bestehendes Gebäude für die Staatsanwaltschaft umgebaut. Zwischen diesem Haus und der ehemaligen Post an der Ecke zur Lübecker Straße steht noch ein Freigelände zur Verfügung, auf dem der Neubau entstehen soll. Während die oberen Etagen dann ebenfalls von der Staatsanwaltschaft genutzt werden sollen, ist das Erdgeschoss und die erste Etage für die Bibliothek vorgesehen. Diese soll dann um wesentlich mehr Platz verfügen, als die jetzige Bücherei.
Bisher gibt es allerdings noch keinen verbindlichen Beschluss für das Projekt. Erst im Laufe dieses Jahres wird entschieden, ob es alles so kommen wird. Knackpunkt ist die Nutzung der oberen Räume für die Staatsanwaltschaft, weil dafür höhere Sicherheitsanforderungen nötig sind.

 


ANZEIGE