Sirenen in Moabit

In den Nachrichten hören wir von neuen Kriegen. Es steigt die Angst, dass es auch uns treffen könnte, die Zeiten sind unsicher. Deshalb hat der Senat beschlossen, im gesamten Stadtgebiet Luftschutzsirenen zu installieren, insgesamt rund 400 Stück. Jede von ihnen soll so laut sein, dass sie innerhalb eines Quadratkilometers gut zu hören sein soll. Moabit hat 7,7 km² Fläche, sollte also mindestens acht Sirenen bekommen.
Die erste ist jetzt auf dem Dach der Staatsanwaltschaft in der Turmstraße 22 am ehemaligen Krankenhaus Moabit installiert worden. Es ist eine elektronische Sirene mit acht verstellbaren Schalltrichtern. Dazu gehört noch ein Blitzableiter.
Wann und wo weitere folgen, ist noch nicht bekannt. Die derzeit installierten 19 Anlagen in Berlin werden aber voraussichtlich erst im kommenden Jahr betriebsbereit sein. Eventuell wird “unsere” Sirene aber auch schon am “Warntag” ausprobiert. Der ist am Donnerstag, dem 8. Dezember, dann sollen deutschlandweit um 11 Uhr die Sirenen heulen.

[ Artikel drucken oder PDF ]

ANZEIGE