Asoziales Parken

Leider finden sich in Moabit täglich Beispiele dieser Art: Autos parken auf Busspuren, Fahrradwegen, Bürgersteigen, Behinderten-Parkplätzen. Oder wie hier in der Birkenstraße auf Flächen, die unübersehbar für Fahrräder und E-Roller reserviert sind. An dieser Stelle kommen alle paar Minuten Polizeiwagen durch, die zur Wache in der Perleberger Straße oder der Kaserne in der Kruppstraße fahren. Dass mal ein Beamter die Falschparker abschleppen lässt, habe ich noch nie beobachtet. Auch das Ordnungsamt klemmt höchstens ein Knöllchen ran.