Polizeigewalt

Wie erst jetzt bekannt wurde kam es am vergangenen Samstag in der Rathenower Straße offenbar zu Übergriffen von Polizeibeamten auf einige Jugendliche. Dabei wurde ein 19-jähriger Junge verletzt.
Nach Angaben der Jugendlichen, die gerade aus ihrem Jugendclub kamen, wurden sie auf der Straße von einer Streifenwagenbesatzung angesprochen. Ein Polizist zog den Abiturienen Rabie A. am Arm. Da der Junge dort seit Jahren nach einer Sportverletzung eine Titanschraube im Körper hat, zog er den Arm vor Schmerzen zurück. Daraufhin wurde er mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Polizei stellt das Wegziehen des Arms als Widerstandshandlung dar und rechtfertigt den Faustschlag. Sie hat den Jungen nun sogar angezeigt, weil der im Fallen mit seinem Ellenbogen das Knie des Polizisten verletzt haben soll.
Rabie hat seit dem Vorfall ein blutunterlaufenes, dick angeschwollenes Auge.

 


ANZEIGE