Großeinsatz gegen Raser

Gestern Abend führten Polizeikräfte des Abschnitts 17 Schwerpunkteinsätze auf mehreren Straßen in Moabit und dem Wedding durch. Ziel war die Verhinderung und Ahndung von Profilierungsfahrten sowie von Geschwindigkeitsüberschreitungen. Dabei wurden zahlreiche verkehrsrechtliche Verstöße festgestellt, darunter 23 Verkehrsordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen Missachtung der Gurtpflicht, fahren bei Rotlicht und der unerlaubten Verwendung von Handys während der Fahrt. Zusätzlich wurden 144 Anzeigen geschrieben, vor allem aufgrund von Geschwindigkeitsverstößen, aber auch weil die Autos keinen Versicherungsschutz mehr hatten.
Fünf meist sehr hochpreisige Fahrzeuge wurden zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt, weil bei ihnen der Verdacht besteht, dass sie unerlaubt umgebaut wurden.

 


ANZEIGE