Radfahrstreifen für die Beusselstraße

Die Stadtteilvertretung Turmstraße tritt ein für eine Umgestaltung der Beusselstraße. Sie möchte erreichen, dass beiderseits der Straße breite Radfahrstreifen eingerichtet werden. Damit soll das Fahrrad fahren auf der Straße sicherer werden. Obwohl schon heute Tempo 30 eingerichtet ist, halten sich die meisten Autofahrer nicht daran, was eine starke Gefährdung der RadfahrerInnen bedeutet. Zumal die Beusselstraße mit über 40.000 Autos am Tag sehr stark befahren ist.
Ob und wann es die Umbaumaßnahmen geben wird, ist jedoch noch unklar. Eventuell wird schon auf der Sitzung der Bezirksverordneten am 18. März darüber diskutiert. Allerdings entscheidet letztendlich nicht der Bezirk über eine solche Umgestaltung, sondern der Senat, weil die Beusselstraße zum Hauptverkehrsnetz gehört.
Falls die Pläne umgesetzt werden, wird es vermutlich auch Proteste dagegen geben. Schließlich werden rund 150 Parkplätze wegfallen, womit der Parkdruck in der Gegend sehr zunehmen wird.

 


ANZEIGE