Bauarbeiter werden nicht bezahlt [Update]

Neben der Reformationskirche an der Ecke Beussel- / Wiclefstraße wird derzeit ein Wohnhaus ausgebaut. Nun haben sich die dort eingesetzten Bauarbeiter an die Öffentlichkeit gewandt, weil sie seit Monaten nicht mehr entlohnt wurden. Und dies, obwohl sie nicht mal den üblichen Lohn erhalten sollten, sondern für rund 3 EUR pro Stunde. Außerdem sollen die Sozialabgaben für sie nicht gezahlt worden sein.

Die Gemeinde erklärte jetzt, dass sie selber nicht die Baufirma engagiert hat, sondern einen ganz anderen Unternehmer, der eine weitere Firma eingespannt hat. Diese sei auch für die Bezahlung der Bauarbeiter verantwortlich. Gleichzeitig versicherte die Gemeinde, die Bauarbeiter erstmal aus eigener Tasche zu bezahlen und Strafanzeige gegen den beauftragten Bauunternehmer zu stellen.

UPDATE 26.5.2017:
Nachdem deutlich wurde, dass die Refo-Gemeinde den Bauarbeitern das Geld aus rechtlichen Gründen nicht auszahlen darf, haben sie die rund 17.000 EUR privat gesammelt und den Arbeitern übergeben.
Zum ganzen Skandal hat die Gemeinde auch eine Erklärung veröffentlicht.

 


ANZEIGE