Geschichte

Vom Lehrter Bahnhof zum Hauptbahnhof

Der Europaplatz vor dem Hauptbahnhof ist heute einer der belebtesten Orte Moabits. Auch schon in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts wuselten dort täglich viele tausend Menschen durcheinander. Zwischendurch aber lag dieser Ort fast 30 […]

Geschichte

Großmarkt Beusselstraße

An der Nordwest-Ecke Moabits liegt zwischen Bahngleisen, Westhafenkanal, Charlottenburger Verbindungskanal, Autobahn und Westhafen eine eigene Stadt: Der Berliner Großmarkt an der Beusselstraße. Und auch wenn dieser Standort nicht so alt ist, begann die Geschichte des […]

Geschichte

Westhafen

Man kennt ihn vom Namen der U-Bahn, kurz sieht man ihn aus der S-Bahn, mit dem Auto fährt man an seinen beiden Einfahrten neben der Putlitzbrücke oder der Beusselstraße vorbei. Und doch ist der Westhafen […]

Geschichte

Turmstraße

Auch wenn die Straße Alt-Moabit älter und länger ist – das Zentrum Moabits befindet sich in der Turmstraße. Hier konzentriert sich das Leben im Stadtteil, besonders in der westlichen Hälfte zwischen Strom- und Beusselstraße. Es […]

Geschichte

Zeitreise durch Moabit

Das Bild Berlins ist seit Jahrhunderten im Wandel. Besonders einschneidend waren die Veränderungen während des Zweiten Weltkriegs und später durch die riesigen Flächensanierungen in Ost- wie in West-Berlin. Seit den 1990er Jahren wird wieder zerstört […]

Geschichte

Martinikenfelde

Alt-Moabit an der Gotzkowskystraße, heute eine laute und stark befahrene Kreuzung. Ende des 17. Jahrhunderts erhielt hier der Franzose Jaques Martin ein Haus, von dem aus er seiner Arbeit nachgehen sollte: Martin war Zaunsetzer im […]

Geschichte

Paech-Brot

Dort wo sich heute das Einkaufs-Center Moa-Bogen befindet, stand seit 1927 die Großbäckerei von Eberhard Paech. Ursprünglich war sie von außen gar nicht zu sehen, da an der Straßen Wohnhäuser standen, die aber im Krieg […]

Geschichte

Karnickelberg

Schon lange verloren gegangen ist die Bezeichnung Karnickelberg. Obwohl dies ja nie der offizielle Name war. Stattdessen hieß es „Moabiter Berg“ und auch dies war eine maßlose Übertreibung. In Berlin heißt ja alles Berg, was […]

Geschichte

SPLIFF-Studio

Nina, Nena und Carbonara Die Rockband SPLIFF ist heute nicht mehr so vielen ein Begriff. Aber einer ihrer Hits, den Song „Carbonara“, hat die Jahrzehnte überlebt. Aufgenommen wurde er Anfang der 1980er Jahre im SPLIFF-Studio […]

Geschichte

Die DDR in Moabit

Nicht nur in der DDR, sondern auch in West-Berlin gab es eine SED, die sogenannte Sozialistische Einheitspartei Deutschlands. In der DDR war sie 1946 durch die Vereinigung von KPD und SPD entstanden, wobei das für […]

Geschichte

Gefängnis Lehrter Straße

Mitten in der Lehrter Straße steht ein großes, abweisendes Gebäude mit schmutziger Fassade und vergitterten Fenstern. Die einstige Arrest-Anstalt des Militärs war 1901 eröffnet worden. Sie diente später als ziviles Frauengefängnis und war auch teilweise […]

Geschichte

Ballhaus Tiergarten

Älteren BerlinerInnen ist das Ballhaus Tiergarten noch ein Begriff. Mehrere Jahrzehnte lang diente es der Unterhaltung, nicht nur der Moabiter Bevölkerung. Und doch war dies nur ein Ausschnitt ist seiner wechselvollen Geschichte. Begonnen hatte es […]

Geschichte

Schultheiß-Brauerei

Die Ostseite der Stromstraße zwischen Perleberger und Turmstraße wird vor allem von einem Gebäude dominiert: Einer Burg. Sie ist sowas wie ein Wahrzeichen von Moabit. Wer genau hinschaut, bemerkt, dass es sich in Wirklichkeit um […]

Geschichte

Moabiter Werder

Der Moabiter Werder bezeichnet das Gebiet nördlich der Spree, wenn sie am Hauptbahnhof vorbei ist. Er beginnt an der Moltkebrücke und geht bis gegenüber des Schlosses Bellevue. Im Westen wird er begrenzt durch die Paulstraße, […]

Geschichte

Der Zollpackhof

Dieser Ort blickt auf eine über Jahrhunderte alte Geschichte zurück. 1698 hatte der Hugenotte Monsieur Menard nicht nur den Weinberg am Sandkrug erworben, sondern auch ein Grundstück direkt an der Spree, gegenüber dem heutigen Kanzleramt. […]

Geschichte

Die Urania

Die meisten BerlinerInnen kennen das verspiegelte Gebäude der Urania in der Nähe des Wittenbergplatzes. Wenig bekannt ist jedoch, dass ihre Ursprünge in Moabit lagen. 1888 gegründet gab sich Verein das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse auch einem […]

Geschichte

Das Johannesstift

Das Evangelische Johannesstift zählt zu den traditionsreichsten diakonischen Einrichtungen in Berlin. Es bildet Menschen aus, die im diakonischen Bereich arbeiten wollen. Daneben betreibt es Projekte der Jugend- und Behindertenhilfe, der Pflege, der Medizin, der Bildung […]

Geschichte

Sandkrug am Weinberg

Es gibt heute nichts mehr, was daran erinnert, dass es in Moabit mal einen Weinberg gab. Und doch befand sich auf dem Areal des heutigen Humboldthafens der “Hohe Weinberg”. Dieser Weinberg war ursprünglich Eigentum von […]

Geschichte

Hells Angels

Lange Zeit war Moabit das Zentrum der Berliner Hells Angels, einer Motorradgang, die nicht nur Motorrad fährt. Ursprünglich waren die Angels in Kreuzberg beheimatet. 1973 gründeten sie sich als Phoenix Motorclub. Mit ihrer Kneipe in […]

Geschichte

Die Grenze

Moabit hatte von 1949 bis 1990 eine Grenze nach Ost-Berlin, in den damaligen Stadtbezirk Mitte. Obwohl der Stadtteil mitten in Berlin liegt, war er damals an den Rand gedrängt, Grenzgebiet. Vom Nordhafen aus verlief die […]

Geschichte

Eine Autobahn durch den Kiez

Im Sommer 1978 wurde bekannt, dass der Bau der Autobahn “Westtangente” einen Teil des Stadtteils zerstören würde. Zwar wusste man schon seit fünf Jahren, dass diese Autobahn gebaut werden sollte, nicht aber, wieviel Wohnhäuser und […]

Geschichte

Zwangsarbeit in der NS-Zeit

In der Reichshauptstadt Berlin, die während der NS-Zeit ein zentraler Rüstungsstandort war, wurden während des Zweiten Weltkriegs über 500.000 Menschen durch Zwangsarbeit ausgebeutet. Dies entsprach etwa 15 Prozent der Bevölkerung und ca. 20 Prozent aller […]

Geschichte

Verwalter der Juden-Ausplünderung

Das Gebäude Alt-Moabit 143-145 befindet sich am östlichsten Ende der Straße. Heute beherbergt es die Polizei- und Feuerwache des Regierungsviertels. Während der NS-Zeit befand sich dort jedoch die Oberfinanzdirektion Berlin-Brandenburg. Mit der 11. Verordnung zum […]

Geschichte

Der Deportationsbahnhof

Der Ort, von dem die meisten Berliner Juden deportiert wurden, war der Güterbahnhof Moabit. Er wurde auch als Bahnhof Putlitzstraße, Bahnhof Quitzowstraße oder schlicht Bahnhof Moabit bezeichnet. Im Norden des Stadtteils gelegen war er Teil […]

Geschichte

Die Deportationen

„Ich habe gesehen, wie man sie unter Gewehrkolbenhieben und Schlägen in die Wagen trieb.“ Das wohl finsterste Kapitel Moabits spielt Anfang der 1940er Jahre. Die Deportationen von Juden in die Konzentrationslager von Auschwitz und Theresienstadt, […]

Geschichte

Der Krieg in Moabit

Auch wenn in der ganzen Welt Menschen von Bomben zerfetzt werden – man sieht vor allem das eigene Unglück und begreift nicht, dass man dabei nur ein winziger Teil der Katastrophe ist. Im Zweiten Weltkrieg […]

Geschichte

15 Straßenbahn-Linien in Moabit

Seit 2014 fahren wieder Straßenbahnen nach Moabit, in ein paar Jahren dann sogar weiter nach Charlottenburg. Damit wurde hier ein Verkehrsmittel reaktiviert, das mal im ganzen Stadtteil präsent war. Begonnen hatte es bereits in den […]

Geschichte

Die Bahn gehört zu Moabit

Die Moabiter Geschichte ist kaum denkbar ohne die Eisenbahn. Nicht nur, dass einige Jahre lang hier Dampflokomotiven gebaut wurden, sondern der Stadtteil war zur Hälfte von Schienen umschlossen. Heute ist das weniger, aber trotzdem immer […]

Geschichte

Vergangene Tanzpaläste

Moabit hat eine vielfältige Vergangenheit, doch so einiges ist verschwunden, was unseren Stadtteil einst bekannt machte. Auch dass der Osten Moabits einst ein Amüsierviertel war, ist heute kaum noch bekannt. Angefangen hatte es außerhalb der […]

Geschichte

Barrikaden im Rostocker Kiez

Auch die Kämpfe 22 Jahre später spielten sich vor allem in der Rostocker Straße ab. Die Zusammenstöße zwischen Sozialdemokraten und Kommunisten auf der einen Seite und den Nazis auf der anderen wurden immer zahlreicher und […]

Geschichte

Moabiter Unruhen

Am 19. September 1910 legten die 141 Kohlenarbeiter und Kutscher der Kohlenhandlung Ernst Kupfer und Co. in der Moabiter Sickingenstraße geschlossen die Arbeit nieder. Sie verlangten eine Erhöhung des Stundenlohns von 43 auf 50 Pfennige […]

Geschichte

Das Militär in Moabit

An einigen Orten gibt es sie noch: Gebäude, deren Aussehen verrät, dass sie mal zu einer Kaserne gehört haben. Vor allem in der südlichen Rathenower und der Kruppstraße findet man noch Überbleibsel, die davon Zeugnis […]

Geschichte

Trügerische Hinterhofidylle

Wahrscheinlich in diesem idyllischen Hinterhof in der Waldstraße spielten sich vor einigen Jahrzehnten Dramen ab. Hier hatten sich Juden versteckt und es wurde Widerstand gegen die Nazis organisiert. Ein Teil davon wurde 2017 festgehalten in […]

Geschichte

Zwangsarbeit in Moabit

In der Reichshauptstadt Berlin, die während der NS-Zeit ein zentraler Rüstungsstandort war, wurden während des Zweiten Weltkriegs über 500.000 Menschen durch Zwangsarbeit ausgebeutet. Dies entsprach etwa 15 Prozent der Bevölkerung und ca. 20 Prozent aller […]

Geschichte

Hinterhofidylle

In diesem idyllischen Hinterhof in der Waldstraße spielten sich vor 80 Jahren Dramen ab. Hier hatten sich Juden versteckt und es wurde Widerstand gegen die Nazis organisiert.

Geschichte

Das Hansa-Theater

Moabit hat auch eine eigene Theatergeschichte. Das berühmteste Haus war wohl das Hansa-Theater, Alt-Moabit 48. Auf der Theaterbühne standen Stars wie die noch junge Marlene Dietrich, Heinz Erhardt, Paul Esser, Herbert Fritsch, Harald Juhnke, Brigitte […]

Geschichte

Das Sozialistische Zentrum in der Stephanstraße

In den 1970er Jahren war der Stadtteil Moabit ein Zentrum der linken und linksradikalen Szene West-Berlins. Die Industriekomplexe im Westen wurden durch maoistische Gewerkschafter politisch bearbeitet (bis heute!), am Ottoplatz begannen am 1. Mai kommunistische […]

Geschichte

Letzte jüdische Schule Deutschlands in Moabit

Als einen sicheren Hafen beschrieben Jugendliche ihre Schule in der Moabiter Siemensstraße 15. Während außerhalb die Nazihorden regierten und jüdische Geschäfte zerstörten, blieb dieses kleine Internat unangetastet. Tatsächlich duldete der NS-Staat die Mischung von Schule […]

Geschichte

Paris-Moskau

Es ist schon ein merkwürdiges Bild, das dieses Restaurant am östlichen Ende der Straße Alt-Moabit bietet: Ein kleines Gebäude im Fachwerkstil, sogar ein Balkon wie in den Alpen. Im Inneren eine Stahlkonstruktion samt gusseiserner Säule […]

Geschichte

Das Kloster der Dominikaner

Versteckt in einer Seitenstraße in einem Moabiter Wohnviertel steht seit dem 19. Jahrhundert ein Kloster. Das katholische Dominikanerkloster St. Paulus in der Oldenburger und Waldenserstraße ist selbst vielen BewohnerInnen des Stadtteils kaum bekannt. Die Mönche, […]

Geschichte

Mathilde Jacob

Dass der Mathilde Jacob mit einem eigenen Platz und einer Stele gedacht wird, ist ungewöhnlich. Zu Lebzeiten stand sie kaum in der Öffentlichkeit und erst vier Jahrzehnte nach ihrem Tod wurden ihre Leistungen bekannt. Formal […]

Geschichte

Von Claire zu Waldoff

Während sich die Spree fünf oder sechs mal von Norden nach Süden und von Süd nach Nord hebt, zackt der Straßenzug Alt-Moabit / Invalidenstraße nördlich über den Fluss, als hätten sich die Stadtplaner vorgenommen, das […]

Geschichte

Lübeck, Tucholsky, Ulk

Ich habe eigentlich keine Heimat. Mein erstes Lebensjahrzehnt verbrachte ich in Sonneberg, Thüringen. Nichts über Sonneberg.Meine Eltern stammten aus Jena. Dort wurde ich zwischen Krieg und Frieden eine kurze Zeit aufgehoben. Bis ich nach Lübeck […]

Geschichte

Geschichtspark Moabit

Vor zehn Jahren, am 26. Oktober 2006, wurde gegenüber des neuen Hauptbahnhofs der Geschichtspark “Ehemaliges Zellengefängnis Moabit” eröffnet. Nach drei Jahren Bauzeit entstand aus der einstigen Lagerstätte des Tiefbauamts ein Gedenkort, der vor allem aus […]

Geschichte

Die Königlich-Preußische Pulverfabrik

Wer Krieg führt, muss schießen können. Preußen führt gerne Krieg und brauchte entsprechend viel Schießpulver. So wurden vor über 300 Jahren auf Befehl des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. außerhalb der Berliner Stadtmauer, im heutigen […]

Geschichte

Indien in Moabit

Vor vielen Jahren wohnte ich einige Monate in einer indischen Großstadt, in einem bürgerlichen Viertel, nach dortigen Verhältnissen. Nicht weit entfernt gab es einen Slum, dort lebten mehr als eine halbe Million Menschen. Manchmal gab […]

Geschichte

Die unbesungenen Helden von Moabit

Wie würdest Du Dich verhalten? Wenn Du weißt, dass die Regierung einen großen Teil der Bevölkerung verfolgt, entrechtet, wahrscheinlich sogar ermordet. Und wenn dann plötzlich jemand von ihnen an Deine Tür klopft, mit der Bitte […]

Geschichte

Durch die Birkenstraße

Spektakulär ist sie nicht gerade. Die Birkenstraße in Moabit wird an ihrem Anfang an der Rathenower Straße von 50-Jahre-Wohnhäusern dominiert. Ein paar von ihnen sind in den vergangenen Jahren neu gestrichen worden, doch wirklich schöner […]