Brandbrief am Landesamt

Das Chaos am Lageso vom letzten Jahr ist noch gut in Erinnerung. Seit diesem Sommer gibt es das neue Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten, LAF. Es arbeitet teilweise in den gleichen Räumen, im Hochhaus des einstigen Krankenhauses Moabit in der Turmstraße. Gestern nun brachten Beschäftigte des LAF einen Brandbrief heraus, in dem sie beklagen, dass sie völlig überarbeitet sind.  Durch viele Überstunden litten sie unter Bluthochdruck, Albträumen, Gereiztheit und Schlafstörungen. Als Gründe für die Arbeitsüberlastung prangern die Mitarbeiter in dem Brandbrief fehlende und unvollständig geführte Akten an. Viele der neu angestellten Bearbeiter seien außerdem ungenügend ausgebildet.
Sie fordern eine bessere Ausbildung, bessere interne Kommunikation sowie eine Entlastung der Angestellten.

 


ANZEIGE