Messerangriff im Fritz-Schloß-Park

Zwei 19 und 24 Jahre alte Flüchtlinge wurden gestern im Fritz-Schloß-Park verletzt, weil sie es abgelehnt hatten, Drogen zu kaufen. Sie waren gegen 17.30 Uhr von vier Unbekannten angesprochen und bedrängt worden. Als sie trotzdem nichts kaufen wollten, stachen die Angreifer einem der Männer mit einem Messer in den Arm, dem anderen wurde auf den Kopf geschlagen. Nachdem die Täter geflüchtet waren, wurde das Opfer mit der Schnittwunde ins Krankenhaus gebracht und dort operiert.

 


ANZEIGE