Gemeinschaftlicher Totschlag

Am 24. Februar endeckten Mitarbeiter der Bahnsicherheit am Hauptbahnhof den Leichnam eines zunächst unbekannten Mannes. Zuerst war sie von einem Unfall ausgegangen, er soll von einer Treppe gestürzt sein. Doch die Obduktion bewies, dass es sich um eine Gewalttat gehandet haben muss. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei zwei Verdächtige ermitteln, einen 42-Jährigen sowie eine 19 Jahre alte Frau. Wie das Opfer sind sie obdachlos. Gestern wurden beide festgenommen. Sie sollen wegen gemeinschaftlichem Totschlag angeklagt werden.

 


ANZEIGE