Stolperstein für Widerständler

In der vergangenen Woche wurde vor dem Haus Birkenstraße 8 ein Stolperstein für Raimung Faller verlegt. Der 68-jährige Kranwagenführer war bereits mehrfach zu Gefängnisstrafen  verurteilt worden. Im August 1943 wurde er erneut verhaftet und vom Volksgerichtshof wegen “Wehrkraftzersetzung” zum Tode verurteilt. Er wurde am 27. März 1944 in Zuchthaus Brandenburg hingerichtet. Das damalige Wohnhaus Birkenstr. 8/9 existiert heute nicht mehr.

 


ANZEIGE