Drogenhändler versuchten zu flüchten

Heute früh gegen 4.15 Uhr fiel einer Zivilstreife der Polizei ein Renault auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Tiergartentunnel fuhr. Als sie ihn stoppen wollte, raste der Fahrer Richtung Moabit und warf etwas aus dem Wagen. An der Kreuzung Paulstraße / Melanchtonstraße konnte das Auto gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 23 und 26 Jahre alten Insassen keinen Führerschein hatten, dafür mehrere tausend Euro mit sich führten. Außerdem fanden die Polizisten im Auto Diebesgut.
In dem weg geworfenen Päckchen fanden sich Kokain, das offenbar verkauft werden sollte. Die beiden Mämmer wurden der Kripo übergeben, das Auto beschlagnahmt.

 


ANZEIGE