Üble Nachrichten vom Lageso

In den vergangenen Stunden wurden gleich zwei Nachrichten rund um die Registrierungsstelle für Flüchtlinge in der Turmstraße bekannt, die einem Sorgen machen. Zum einen berichten ehrenamtliche Helfer von “Moabit hilft!”, dass sie wieder vermehrt Schmiergeldzahlungen an Security-Mitarbeiter beobachten. Damit versuchen Flüchtlinge, die teilweise seit Tagen vor dem Lageso warten, in der Reihe einen besseren Platz zu bekommen.

Erschreckend ist außerdem ein Video, das seit gestern Abend bekannt ist. Darin hetzt einer der Securityleute der Firma Gegenbauer mit übelsten Nazisprüchen gegen die Flüchtlinge, aber auch gegen die Helfer: “Manche Gutmenschen und Helfer hier, die immer noch ne große Fresse haben. Da sollste mal sehen. Die ersten, die verschwinden werden. Und wir haben noch genug Ferienlager. Und ich schwör dir, die werden wieder genutzt. Auf das Tor: Arbeit macht frei.”

[Update 16.36 Uhr] Mittlerweile hat die Firma Gegenbauer reagiert und den entsprechenden Mitarbeiter entlassen.

 


ANZEIGE