Veranstaltung zu Stolpersteinen

Heute Vormittag wurden in der Thomasiusstraße die letzten 17 von über hundert Stolpersteinen verlegt, die an ehemalige jüdische Bewohner der Straße erinnern. Eine Anwohner-Initiative hatte dem Sommer 2013 die Schicksale der Deportierten und Angehörigen recherchiert.

Am Nachmittag fand im Johannes-Gemeindehaus eine Veranstaltung statt, an der die Initiative ihre Arbeit und die Recherche vorstellte. Danach sprachen mehrere Nachkommen von Deportierten und Geflüchteten über ihre Erfahrungen. Die Beiträge waren teilweise sehr eindrucksvoll und bewegend.

Auch am kommenden Dienstag wird es um 9.30 Uhr noch zwei Stolperstein-Verlegungen am Eckhaus Helgoländer Ufer 6 / Thomasiusstraße geben.

 


ANZEIGE