Mahnmale beschmiert

Vermutlich Neonazis haben in der vergangenen Nacht in Moabit drei Mahnmale beschmiert, die an die Deportationen der Berliner Juden erinnern. In der Levetzowstraße, auf der Putlitzbrücke sowie in der Ellen-Epsein-Straße wurde schwarze Farbe versprüht und die Parolen “Alles Lüge” gemalt. Die Aktion bezieht sich natürlich auf den heutigen 9. November, dem Beginn der antisemitischen Pogrome im Jahr 1938. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

 


ANZEIGE