Hundeproblem wird ignoriert

Wieder mal zeigt sich: Wer ein Gutachten in Auftrag gibt, der bestimmt auch das Ergebnis. Beim Ergebnis der von Lasse W. vorgestellten Untersuchung über die Nutzung von Parks fällt auf, dass ausgerechnet eines der größten Ärgernisse vieler Parkbesucher völlig verharmlost wird: Frei laufende Hunde, die Kinder jagen und ihre Exkremente überall liegen lassen. Viele Besucher gehen deshalb sehr ungern oder nicht mehr mit Kindern in den Fritz-Schloß-Park.
Das Ergebnis verwundert nicht wenn man weiß, dass L. einer der aktivsten Hunde-Lobbyisten in Moabit ist und sich bei Kritik schon in der Vergangenheit lieber gegen die Kritiker gewandt hat, anstatt sich mit dem eigentlichen Problem auseinanderzusetzen. Entsprechend wenig kann man diese neue Untersuchung als seriös ansehen.

 


ANZEIGE