JVA: Zwei Häftlinge ausgebrochen

Heute Morgen gelang zwei Gefangenen die Flucht aus dem Untersuchungsgefängnis Moabit. Einer der Ausbrecher saß wegen Mordverdacht im Gefängnis. Die beiden hatten klassisch die Gitterstäbe durchgesägt und sich mit zusammengeknotenen Laken in den Innenhof abgeseilt. Dort bestiegen sie ein vier Meter hohes Gebäude, durchkletterten den Stacheldraht und bogen eine Drahtgittersperre auf. Über einen zweiten Hof gelangten sie an die Mauer, auf der ebenfalls Stacheldraht verläuft. Mit einer darübergeworfenen Decke überwanden sie auch diesen und gelangten auf ein Vordach, über das sie auf die Straße Alt-Moabit flüchteten.
Gegen 5.30 Uhr war ein Alarm ausgelöst worden, der aber von den Wärtern ignoriert wurde. Da die Wachtürme seit Jahren nicht mehr besetzt sind, stellten diese kein Problem da.

 


ANZEIGE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*