“Koks to go” geschlossen

Einen telefonischen Lieferservice für Kokain hatten drei 25, 34 und 46 Jahre alte Männer in Moabit aufgezogen. Sie mieteten ein Ladengeschäft an, in dem die Kunden anrufen und ihre Bestellungen aufgeben konnten. Die bestellten Drogen wurden dann an sie ausgeliefert. Gestern stürmte die Polizei den Laden sowie die Wohnungen der Männer, beschlagnahmte das gelagerte Kokain sowie 10.000 Euro und verhaftete die Täter.

 


ANZEIGE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*