Nach BMW kommt psg

Noch gibt es in der Huttenstraße die BMW-Niederlassung mit Werkstätten und Verkauf. Im kommenden Jahr aber wird der sogenannte Servicepunkt an den Kaiserdamm verlegt. Befürchtungen, dass das alte BMW-Gelände dann leer steht und verfällt, sind nun aber wohl nicht mehr nötig. Die Berliner Firma psg hat den 22.000 Quadratmeter großen Komplex gekauft und will ihn dann für über 10 Millionen Euro zu einem Servicepark für kleine und mittelstädische Betriebe umbauen. Bisher betreibt die psg bereits 13 ähnliche Projekte in Berlin, so dass nicht davon auszugehen ist, dass es sich um eine Luftnumer handelt.

 


ANZEIGE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*