Haus Kunst Mitte

Das Haus Kunst Mitte befindet sich an einem eher unwirklichen Ort. Die Heidestraße war bis in die 2010er Jahre noch eine Durchfahrtsstraße, Lagerhäuser und der Containerbahnhof bestimmten das Bild, zeitweise ein paar Galerien und Clubs, dazu einige Gewerbebetriebe in den wenigen Altbauten neben der Döberitzer Straße. Und jetzt: Investorenparadies Europacity. Da mutet das Haus Kunst Mitte wie ein Fremdkörper an. Aber das macht nichts, Kunst soll ja auch nicht unbedingt den Mainstream repräsentieren.

Dies gilt auch und besonders für dieses Haus. Seit 2008 erhielten viele zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler durch die hier ansässige Stiftung “Asyl der Kunst” die Möglichkeit, ihre Werke im Haus Kunst Mitte zu präsentieren. Das ehemalige Wohnhaus aus den 1870er Jahren und spätere Aussiedlerheim ist heute Ausstellungshaus für nationale und internationale Gegenwartskunst. Ein Haus für KünstlerInnen, Kunstinteressierte, KunstexpertInnen und SammlerInnen. Ein Heim der Begegnung und des Austauschs, in dem experimentiert und diskutiert werden darf. Ein Schauplatz für Kunst und Kultur. Neben Malerei, Fotografie, Skulptur und Installation werden Beispiele der Medienkunst gezeigt.

Foto: Michael Lüder, HKM

[ Artikel drucken oder PDF ]

ANZEIGE