Homophobe Beschädigung

Am Magnus-Hirschfeld-Ufer wurden gestern Nachmittag Farbschmierereien am Denkmal für die erste homosexuelle Emanzipationsbewegung festgestellt. Gesichter der dort abgebildeten Personen wurden beschädigt.
Auch im nahen Tiergarten gab es eine homophobe Aktion: Auf dem Bremer Weg war eine 75 Meter lange Parole gesprüht worden, die sich gegen den Christopher Street Day richteten.

[ Artikel drucken oder PDF ]

ANZEIGE