Neue Deportierten-Datenbank

Bereits seit dem Jahr 2011 hat der Verein “Sie waren Nachbarn” immer wieder aktualisierte Listen von jüdischen MoabiterInnen veröffentlicht, die während des Holocausts deportiert wurden. Die PDF-Dateien listeten die Daten nach Namen sowie Adressen auf.
Ab sofort gibt es eine komfortablere Möglichkeit, zu recherchieren: In der Deportierten-Datenbank findet man die Namen, letzten Wohnadressen und Geburtstage von über 1.900 Opfern. Dazu Datum und Ziel der Deportation und – soweit bekannt – das Todesdatum.

Zur Deportierten-Datenbank