Supermarkt wird geschlossen

Wie schon im vergan­genen Früh­jahr berichtet, schließt der kleine Super­markt „nah und gut“ an der Ecke Rathe­nower Str. 48 und Stend­aler Str. 1 am 14. April. Der Flachbau soll in der Folge abge­rissen werden, statt­dessen entsteht dort ein Apart­ment- und Geschäfts­haus. Unklar ist bisher, ob es darin wieder einen Super­markt geben wird.
Der soge­nannte „kleine Edeka“ ist gerade für die Menschen im nörd­li­chen und östli­chen Stephan­kiez eine wich­tige Einkaufs­ge­le­gen­heit. Ältere Anwoh­ne­rInnen kennen das Geschäft in der Vergan­gen­heit noch als Bolle- und später Spar-Filiale.

Infor­ma­tion auf moabit​.crowdmap​.com/​r​e​p​o​r​t​s​/​v​i​e​w/953:
Es wird von unter­rich­teter Stelle gesagt, dass wieder ein Laden entstehen soll und 2 Gastro­no­mie­ge­werbe im Erdge­schoss. Ansonsten 30 neue Wohnungen, von denen 15 behin­der­ten­ge­recht sein sollen. Das Dach soll extensiv begrünt werden, das Dach über dem EG (also Laden bzw. Gastro) auch intensiv. Höhe des Gebäudes 23 m, GRZ 0,78, d.h. die Grund­fläche des Grund­stücks, die über­baut ist, aber wohl teil­weise nur mit 1 Etage (Tiefe der Laden­fläche), GFZ 4,29, das ist ziem­lich hoch. Erstaun­li­cher­weise ist keine Tief­ga­rage geplant.


[ Artikel drucken oder PDF ]