Ammoniak im Hauptbahnhof

Nachdem gestern Abend mehrere Fahrgäste sowie MitarbeiterInnen der Deutschen Bahn über Kopfschmerzen geklagt haben, rückte die Feuerwehr im Hauptbahnhof an. Rund um das DB-Kundenzentrum mussten acht Personen wegen Atemwegsproblemen versorgt werden. Bei Luftmessungen wurde ein erhöhter Anteil von Ammoniak festgestellt, die Quelle konnte jedoch nicht identifiziert werden. Die Feuerwehr hat daraufhin das Kundenzentrum mit Ventilatoren belüftet.

 


ANZEIGE