Aus der Spree gerettet

Die Spree in Moabit ist nicht der beste Ort zum Baden, auch weil mal dort schlecht wieder aus dem Wasser kommt. Dies hat gestern Abend gegen 22.30 Uhr ein Mann erfahren müssen, der an der Lutherbrücke neben dem Schloss Bellevue gerettet werden musste. Er wurde von der Feuerwehr, die dort mit 36 Kräften anrückte, nackt und völlig unterkühlt aus dem Wasser gerettet. Die Taucher konnten ihn mithilfe einer Leiter wieder über die hohe Uferbefestigung bringen. Vermutlich wird dem Mann der Einsatz der Feuerwehr in Rechnung gestellt, da das Baden dort verboten ist.

 


ANZEIGE