Kundgebung gegen Frauenmorde

Am späten Nachmittag fand heute in Moabit eine Mahnwache statt wegen des rassistischen Anschlags in Atlanta (USA). Vor einer Woche waren dort acht Frauen bei einer Schießerei ermordet worden, sechs von ihnen hatten einen asiatischen Hintergrund. An der Mahnwache am Denkmal für die koreanischen “Trostfrauen” in der Birkenstraße nahmen etwa 50 Menschen teil. Sie wollen am kommenden Sonntag um 14 Uhr auch an der US-Botschaft in Mitte demonstrieren.
In einem Flugblatt schreiben sie: “Angesichts weißer Vorherrschaft (white supremacy), den kapitalistischen, rassistischen und sexistisch patriarchalen Strukturen in den USA, Deutschland und global sprechen wir von einem geplanten Massaker und lehnen es auf eine Schießerei zu reduzieren ab!”

Foto: Sandra Zapke

 


ANZEIGE