Beide Moabiter Büchereien zu [Update 23.1.]

Die Bruno-Lösche-Bibliothek (Perleberger Straße) sowie die Kurt-Tucholsky-Bibliothek (Rostocker Straße) haben geschlossen. Während andere Bezirks-Büchereien wie in der Brunnenstraße und am Leopoldplatz in Corona-Zeiten wenigstens Not-Öffnungszeiten haben, fehlt in Moabit offenbar ausreichend Personal dafür.
In der Pressemitteilung des Bezirksamts wird die Schließung mit “bis auf Weiteres” angegeben.
Ausgeliehene Bücher und andere Medien können in der Schiller-Bibliothek am Leopoldplatz abgegeben werden, auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Update 22.1.2021:
Ab heute sind nun sämtliche öffentlichen Büchereien Berlins geschlossen. Zum Trost wird das digitale Angebot für drei Monate kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies beinhaltet die Nutzung von über 160.000 E-Books und 24.000 Hörbüchern. Auch das Filmstreaming mit Dokumentationen, Kinder- und Spielfilmen sind nutzbar sowie ein großes Musikangebot.
Normalerweise kann all das für InhaberInnen eines Bibliotheksausweises sowieso kostenlos genutzt werden. Nun aber braucht man diesen Ausweis bis April nicht mal.
Das Angebot findet man hier: www.voebb.de/digitale-angebote

 


ANZEIGE