Neuer Sicherheitssaal im Gericht

Das Kriminalgericht in der Turmstraße hat seit heute einen neuen Sicherheits-Verhandlungssaal. Er ist rund 210 Quadratmeter groß und hat zehn Glasboxen für Angeklagte sowie 32 Plätze für Verteidiger. Aus Platzgründen wurde der neue Saal 142 in den Hof des Gerichts gebaut.
Mit den Sälen 500 und 700 gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten extra gesicherte Verhandlungsräume, sie wurde einst für Prozesse gegen Terroristen ausgebaut.
Schon am Mittwoch wird der erste Prozess in dem Neubau stattfinden. Angeklagt sind sieben Personen, die bei einem Einbruch im Hauptzollamt mehrere Tonnen Zigaretten und Tabak erbeutet haben sollen.

 


ANZEIGE