Böllerverbotszonen in Moabit

Der Senat hat in 56 Gegenden Berlins für Silvester ein Böllerverbot erlassen. Dort ist das Abbrennen von Pyrotechnik vom Morgen des 31. Dezember bis Mitternacht des 1. Januar 2021 verboten. Es gilt für Straßen, Plätze und Grünanlagen, allerdings nicht für Privatgrundstücke. Der Senat hat an beiden Tagen sogar generell den Aufenthalt an diesen öffentlichen Orten verboten, nur durchqueren sei erlaubt. Bei Widerhandlung soll es zwischen 500 und 1.000 EUR Strafe verhängt werden können.
Auch in Moabit gibt es zwei dieser Verbotszonen:
Erstens im Umkreis von etwa 200 Metern um die Kreuzung Turm- und Beusselstraße inklusive Hutten- und südliche Rostocker Straße. Außerdem rund um die JVA Moabit und Kriminalgericht, also Alt-Moabit bis Wilsnacker Straße sowie Rathenower bis Turmstraße.
Dass der Senat sogar die reine Anwesenheit innerhalb dieser Straßen verbietet, dürfte noch zu Protesten führen. Und ob die Akzeptanz dieser Maßnahmen dadurch erhöht wird, ist zu bezweifeln.

 


ANZEIGE