Maskenpflicht in der Turmstraße

Ab dem Samstag (31. Oktober) gilt auf 33 Berliner Straßen und Plätzen eine Pflicht, Mund und Nase zu bedecken. Die Maßnahme soll eine Verbreitung des Corona-Virus behindern.
Moabit ist mit zwei Orten ebenfalls von der Anordnung des Senats betroffen. Zum einen muss man rund um den Hauptbahnhof eine Maske tragen, auf dem Europaplatz sowie dem Washingtonplatz. Zusätzlich kommt die Turmstraße dazu. Ob auf gesamter Länge oder nur in der meist sehr vollen westlichen Hälfte, ist bisher nicht bekannt.
Gleichzeitig müssen wieder alle Restaurants und Lokale schließen. Wie schon im Frühjahr ist nur ein Außer-Haus-Verkauf erlaubt. Beschlossen sind diese Maßnahmen vorläufig für zwei Wochen, also bis zum 14. November. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass der Zeitraum danach verlängert wird.

 


ANZEIGE