Kanzleramt wird erweitert

Am westlichen Ende des “Band des Bundes” befindet sich bisher der sogenannte Kanzlergarten. Doch das gerade 19 Jahre alte Bundeskanzleramt ist mittlerweile zu klein und bekommt ein zusätzliches Gebäude. Das wird auf der Moabiter Seite errichtet, als Abschluss des Gartens, und soll rund 400 Büros enthalten. Auf einem angrenzenden Grundstück entsteht zudem ein Post- und Logistikbereich.
Architektonisch wird sich die Erweiterung dem Stil des bestehenden Gebäudes anpassen. Derzeit ist die Inbetriebnahme zum Jahr 2028 geplant. Bis dahin werden 460 Millionen Euro verbaut sein, das ist jedenfalls die heutige Planung. Zwischen beiden Ufern wird es eine weitere Spree-Überquerung auf zwei Ebenen geben, eine davon kann auch von der Öffentlichkeit genutzt werden.

Grafik: Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung

 


ANZEIGE