Neues Feuerwehrboot für Moabit

Heute früh gegen 8 Uhr wurde der Feuerwehr in Moabit ein neues Mehrzweckboot übergeben. Es gehört zur Wache in der Elisabeth-Abegg-Straße, der sogenannten Regierungswache nahe des Kanzleramts. Stationiert ist es jedoch in der Wache der Wasserschutzpolizei am Neuen Ufer, also genau am anderen Ende Moabits.
Einsatzschwerpunkte des Mehrzweckboots sind die schnelle Hilfe für Personen im Wasser, die notfallmedizinische Versorgung, kleinere technische Hilfeleistungen und der Erstangriff bei Bränden auf Gewässern oder am Ufer.
Mit den modernen Viertakt-Motoren erreicht das Boot eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h. Für den Löscheinsatz ist es mit einer Tragkraftspritze TS 10-1000 ausgestattet. Mittels Turbozumischer und zweimal zwanzig Litern Schaummittel in Kanistern ist sogar ein Schaumangriff möglich.
Für die technische Hilfeleistung führt das Boot u.a. einen 16 kVA-Stromerzeuger sowie eine Elektrotauchpumpe C mit Flachsaugmanschette mit. Zur Personenrettung sind ein Rettungsbrett und ein Rettungstuch vorhanden.

Foto: Micha Runow

Karte zentrieren

 


ANZEIGE