Straßenbahn nach Charlottenburg

Noch haben die Bauarbeiten zur Verlängerung der Straßenbahn von der Invalidenstraße zur Turmstraße nicht begonnen. Trotzdem soll morgen schon eine Verlängerung über Hutten- und Wiebestraße, Kaiserin-Augusta-Allee, den Mierendorffplatz und Tegeler Weg bis zum Bahnhof Jungfernheide beschlossen werden.
An der Huttenstraße ist eine Wendeanlage geplant, so dass in weniger frequentierten Zeiten nur jeder zweite Zug zur Jungfernheide fährt.
An der Kreuzung zur Beusselstraße könnte später ein Abzweig nach Norden zum TXL-Areal sowie zum Virchow-Krankenhaus dazu kommen.
Für die bisher geplante Strecke vom Hauptbahnhof über Moabit zur Jungfernheide werden etwa 875 Autoparkplätze wegfallen.
Während der erste Teil bis zum U-Bhf. Turmstraße im Jahr 2021 fertig sein soll, ist ein Zeitrahmen für die Verlängerung noch nicht beschlossen.

 


ANZEIGE