Messerangriff im Park

Drei Männer haben gestern Abend gegen 21.30 Uhr einen 29-Jährigen im Kleinen Tiergarten ausgeraubt. Seinen Angabe zufolge wurde er mit einem Messer bedroht und sollte sein Geld heraus geben. Als er sich weigerte, verletzte ihn einer der Täter mit dem Messer am Arm, die beiden anderen schlugen mit Fäusten und Flaschen auf ihn ein, bis er bewusstlos wurde. Die Unbekannten flüchteten mit dem Handy und Portemonnaie des Opfers.
Trotz seiner Verletzungen lehnte der Mann eine ärztliche Behandlung ab. Ein Raubkommissariat der Polizei ermittelt.

 


ANZEIGE