Deportations-Mahnmal beschmiert

Heute früh entdeckte eine Polizeistreife an der Gedenkstätte Levetzowstraße blaue Schriftzüge. Die Gedenkstätte erinnert daran, dass dort eine Synagoge stand, die von den Nazis als Sammelstelle für die Juden-Deportationen missbraucht wurde.
[Update 16.5.2019:]
Nach Angaben der Polizei haben die Schmierereien keinen politischen Hintergrund. Sie sind auch nicht direkt am Mahnmal angebracht, sondern unmittelbar dahinter an einer Kletterwand.

 


ANZEIGE