Dassel räumt wieder Obdachlose

Der Bürgermeister Stephan von Dassel hat wieder mal Obdachlose von ihrem Platz lassen. Sie hatten sich am östlichen Ende der Straße Alt-Moabit niedergelassen, auf dem Grundstück des ehemaligen ULAP-Geländes. Die Begründung: “Unhaltbare hygienische Bedingungen und zahlreiche Bürgerbeschwerden”. Nur, dass dort überhaupt niemand wohnt.
Es geht Dassel offensichtlich auch nicht um die Situation der Obdachlosen, sonst hätte er dort eine mobile Toiletten und Waschmöglichkeiten hinstellen können. Stattdessen werden diejenigen, die am hilflosesten sind, verdrängt und müssen nun erneut einen Ort suchen, an dem sie schlafen können.
Aufgrund seines unsozialen Umgangs mit Obdachlosen ist Dassel auch in der eigenen Partei, den Grünen, umstritten. Seit er Bezirksbürgermeister ist, hat er nach öffentlichen Informationen über 60 mal Obdachlosencamps räumen lassen.

 


ANZEIGE