Wehrmachtslieder bei der Jungen Union

Ausgerechnet am Jahrestag der Pogromnacht haben Mitglieder der CDU-Jugendorganisation bei einer Feier mehrere Lieder der Nazi-Wehrmacht gesungen. Am 9. November trafen sich rund 15 Mitglieder der Jungen Union aus Rheingau-Taunus und Limburg in der Kneipe “Zur Quelle” in der Stromstraße / Alt-Moabit. Sie sangen “Heute wollen wir marschier’n” und hetzten lautstark gegen “Schwuchteln”.
Immer wieder gab es in der Vergangenheit rechtsradikale Ausfälle von JU-Mitgliedern. So ließen sich einige bei einer Reise nach Riga mit Hakenkreuzabzeichen fotografieren und machten Nazisprüche. Einer dieser Leute ist heute Vorsitzender der Berliner Jungen Union.

 


ANZEIGE