Nazis planen Aufmarsch

Eigentlich hatten die Neonazis für den Samstag, 18. August, einen Aufmarsch in Spandau angemeldet. Sie wollen dort den Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß ehren, der sich im Spandauer Alliiertengefängnis das Leben genommen hat. Nachdem sich aber ein breiter antifaschistischer Widerstand ankündigt und sogar CDU-Politiker ein Verbot der Nazidemo fordern, wurden an mehreren anderen Orten in Berlin Demonstrationen angemeldet. Darunter auch in Moabit und dem Hansaviertel.
Ob und wann genau diese stattfinden, ist bisher nicht bekannt. Sicher ist aber, dass es auch dort Proteste gegen einen Naziaufmarsch geben wird.

 


ANZEIGE