Unerwünschte Krebse im Tiergarten

Seit einigen Tagen gibt es vermehrt Hinweise von Passanten, dass im Großen Tiergarten große Krebse herumlaufen. Der Rote Amerikanische Sumpfkrebs wird 12 bis 15 cm groß und lebt bereits seit einigen Jahren im Neuen See. Durch die große Population werden nun auf den umliegenden Wiesen und Wegen immer wieder Tiere beobachtet, die offenbar auf der Suche nach weiteren Gewässern sind. Die Tiere sehen mit ihren leuchtend roten Dornen bedrohlich aus, sie sind vor allem für alle anderen Tierarten im Gewässer tödlich. Deshalb wurde der Rote Amerikanische Sumpfkrebs 2016 in die “Liste der unerwünschten Spezies” für die Europäische Union aufgenommen.

 


ANZEIGE