Islamist verurteilt

Eineinhalb Jahre nach dem Beginn des Prozesses gegen Ismet D., dem sogenannten “Emir von Moabit”, wurde er vom Moabiter Kammergericht zu sechs Jahren Haft verurteilt. Dem Mann wurde vorgeworfen, Terroristen für für den bewaffneten Dschihad in Syrien geworben zu haben. Er war auch Gründer und Funktionär des Moabiter Vereins Fussilet 33, in dem auch der Terrorist von Breitscheidplatz, Anis Amri, verkehrte.

 


ANZEIGE